Bolognese Gewürz

Mischung würzender Zutaten für Bolognese
Klassisch, klassisch! Deine Gewürzmischung für italienische Pasta Bolognese oder auch unwiderstehliche Lasagne.
5,49 €
entspricht 5,49 € / 100 g
Verpackung und Gewicht:

Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: In 3 bis 10 Werktagen bei dir

Bolognese Gewürz

Die kennt und liebt jedes Kind: Bolognese-Soße mit der Lieblings-Nudelsorte - oder auch Spax Bolo. Der Klassiker war bereits im 15. und 16. Jahrhundert ein beliebtes Schmorgericht. Die Idee mit den Nudeln kam im 19. Jahrhundert hinzu. Seitdem feiert Pasta Bolognese einen kulinarischen Siegeszug durch die ganze Welt. Mit unserer Gewürzmischung kannst du direkt loslegen und die leckere Sauce perfekt abstimmen. Wir empfehlen 3-5 Teelöffel Gewürzmischung auf 500 Gramm Hackfleisch (oder vegetarische Alternative). Perfekt für Bolognese aber auch zum Beispiel Lasagne. Buon Appetito!
MIT SELLERIE MIT SELLERIE
OHNE GESCHMACKSVERSTÄRKER OHNE GESCHMACKSVERSTÄRKER
Zutaten

Meersalz, getrocknete Karotte, Sellerie, Rohrzucker, Tomatenchips (Tomate, Maisstärke), Zwiebel, schwarzer Pfeffer, Rosmarin, Oregano, Basilikum, Thymian, Knoblauch, Salbei, Lorbeerblätter, Zitronenfruchtpulver (Maltodextrin, Zitronensaftkonzentrat)

Kann Spuren von Senf enthalten
Nährwerte je 100g
Energie:  772 kJ/184 kcal 
Fett:  2,2 g
davon gesättigte Fettsäuren:  0,6 g
Kohlenhydrate:  29 g
davon Zucker:  23 g
Eiweiß:  5,4 g
Salz:  40,2 g
Verzehrempfehlung
3-4 TL auf 500g Hackfleisch.

Alles Paletti mit Spaghetti

Zu den beliebtesten Gerichten in Deutschlands Haushalten, egal ob fürs Dinner der Erwachsenen oder die wilde Meute am Kindergeburtstag, zählt wohl definitiv Spaghetti Bolognese! Schmackhafte Teigwaren mit würziger, stückiger Sauce aus Tomaten, Hackfleisch, Gewürzen und mehr – mhhh, einfach köstlich finden wir!

Doch nicht nur zu Spaghetti kann die Bolognese Sauce verzehrt werden, auch in einer Lasagne macht sie sich großartig und verleiht dem Auflauf eine fruchtig-deftige Seite. Mit unserer Gewürzmischung gelingt die eine unkomplizierte und schnelle Bolognese, die dazu auch noch verdammt gut schmeckt! Wir verwenden dafür neben weiteren Zutaten aromatische Kräuter Rosmarin, Oregano, Basilikum sowie Thymian, um das echt italienische Flair bei dir Zuhause auf dem Teller zu kreieren. Probiere es aus und koche verschiedenste Rezepte einfach nach – perfekt für den schnellen Hunger auf Bolo – ob vegetarisch, vegan oder mit Hack!


Wer hat die Pasta eigentlich erfunden?

Bei Nudeln denken die meisten ja sofort an Italien. Ist ja wohl logisch, dass die Pasta auch dort erfunden wurde, wo sie als Nationalgericht gilt, oder etwa nicht? So einfach ist das aber eben leider doch nicht. Die wahre Herkunft der gelben Teigwaren ist bis heute sehr umstritten, viele Nationen erheben Anspruch auf den Erfinder-Titel.

In ersten Erwähnungen der italienischen Küchengeschichte tauchen die Nudeln im 12. Jahrhundert auf. In China waren sie zu diesem Zeitpunkt jedoch längst bekannt. Und auch in der Historie Griechenlands taucht die Pasta früh auf. Wer genau sie erfunden hat, ist nicht klar. Vielleicht ist das aber auch gar nicht so wichtig, solange sie heute jeder genießen kann – am liebsten mit Bolognese Sauce!


Die Italiener sagen gar nicht „Bolognese“!

Nanu, wie kann das sein? Jedes Kind kennt doch diesen Namen und weiß sofort, was damit gemeint ist. Jedoch hat die Sauce im südlichen Italien einen ganz anderen Namen, nämlich „Ragú alla bolognese“. Hört sich aber auch ganz nett an, oder? Abgeleitet wird dieser Begriff vom französischen Wort „ragoût“, was eine geschmorte Sauce aus Fleisch-, Fisch,- oder Gemüsegerichten beschreibt.

Und woher kommt der Teil mit „bolognese“? Dieser entstammt dem Namen der Hauptstadt, in der das Gericht begründet wurde. Mitten in der Region Emilia-Romagna gelegen entstanden hier die aller ersten Rezepte für die Hackfleischsauce. Angeblich wurde das erste offizielle Rezept für die Hacksoße erst 1982 durch die Akademie der italienischen Küche eingetragen. Seit dem hat sich die Tradition über die anderen Länder Europas und teilweise darüber hinaus verteilt. Statt mit Spaghetti, wie wir es kennen, wird die Bolognese Sauce in Italien lieber mit Eiernudeln, am besten Tagliatelle, gegessen. Welche Nudeln du auch immer dazu kombinierst, egal ob Bandnudel oder Nudelplatten in der Lasagne: Die schnell zubereitete Sauce schmeckt einfach immer gut.


Viele Varianten, ein unverwechselbarer Geschmack

Neben der Wahl der Teigwaren-Sorte lässt sich die Bologenese Sauce auch noch auf andere Weise genießen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer vegetarischen Zubereitungsart? Statt auf Hackfleisch kannst du dafür auf Gemüse, wie zum Beispiel Aubergine und Zucchini, oder Ersatzprodukte aus Soja und Ei zurückgreifen. Vegetarische Bologenese als Sauce oder Lasagne sind dank unseres Gewürzes schnell angerichtet und können so auch von Nicht-Fleischessern probiert werden.

Um dir etwas mit auf den Weg zu geben, haben wir dir schon mal ein schmackhaftes Rezept zusammengestellt. Eine richtig gute, klassische Spaghetti Bolognese gelingt damit spielend leicht. So zauberst du das Flair von Bella Italia für dich und deine Liebsten – romantische Stunden mit kulinarischer Spitzenqualität sind gesichert! Vielleicht probierst du aber auch mal etwas völlig Neues aus und kombinierst die Soße beispielsweise mit Pizza oder Baguette.

Was dir noch gefallen könnte

Zuletzt angesehen