UNSERE WERTE

Vision: Wir bringen frischen Wind in die angestaubten Gewürzregale dieser Welt

Mission: Wir bringen Menschen auf den Geschmack das Kochen wieder zu leben und zu lieben

Zurück zu den Wurzeln

Wir haben uns vorgenommen, uns auf Werte zurückzubesinnen, die leider immer mehr in Vergessenheit zu geraten drohen. Wir finden sie aber wichtiger denn je. In einer immer hektischer werdenden Welt wollen wir Menschen wieder zusammenbringen und das rasche Tempo ein Stück weit entschleunigen.

Kochen bedeutet für uns mehr als nur Essen zuzubereiten. Kochen ist Liebe, Kochen ist gemeinsame Zeit mit Lieblingsmenschen - mit der Familie und mit Freunden. Wir wollen dir ein Werkzeug in die Hand geben, mit dem du dich wieder auf diese guten Werte besinnen kannst.

Hierbei setzen wir auch einen klaren Anspruch an unsere Verantwortung gegenüber den Menschen, die unsere Gewürze so lieben, und gegenüber unserer Welt und den Lebewesen, die sie bewohnen.

In unseren Gewürzen und Gewürzmischungen kommen nur qualitativ hochwertige Rohstoffe ohne Geschmacksverstärker, künstliche Aromen, Farbstoffe und Konservierungsstoffe zum Einsatz. Das ist ein fester Bestandteil unserer Philosophie.

Dazu gehört aber auch, dass wir uns bei der Konzeption neuer Gewürze, unserer Produktion und beim Verpacken fragen, ob wir verantwortungsbewusst und nachhaltig handeln. Diese Denkweise ist Bestandteil unserer täglichen Arbeit, sie fließt in allen Bereichen ein und sie begleitet uns in sämtlichen Prozessen.

Auf dieser Seite möchten wir dir unsere Pläne, unsere Maßnahmen und die Werte vorstellen, nach denen wir handeln.

.

Unsere Gewürz-Philosophie

Verzicht auf Zusatzstoffe

Wir verzichten bewusst in unseren Gewürzen und Gewürzmischungen auf jegliche Zusatzstoffe gemäß ZZulV. Unser Ankerkraut-typischer Geschmack entwickelt sich ausschließlich durch die hochwertigen Zutaten sowie der fein abgestimmten Zusammensetzung unserer Mischungen.

Volldeklaration

Gerade bei Gewürzen gibt es trotz einer strenger werdenden Gesetzeslage immer noch die Möglichkeit, einzelne Zutaten oder Stoffe nicht auf dem Etikett zu deklarieren. Das entspricht nicht unserem Anspruch. Wir schreiben drauf, was drin ist – versprochen!

Nachhaltige Verpackung

Recycling unserer Gläser

● Unsere Korkengläser können vollständig recycelt werden.
● Die von uns verwendeten Korken bestehen aus einem nachwachsenden Rohstoff.
● Die Korken für unseren Korkengläser sind sogenannte Presskorken, für die Produktion werden primär die Kork-Überreste der Weinflaschenindustrie genutzt.

Kreatives Upcycling

● Natürlich kann man unsere Verpackungen im „offiziellen“ Recycling-System entsorgen. Aber unsere Korkengläser kann man nicht nur wieder nachfüllen und so perfekt dauerhaft benutzen. Die hübschen Gläser lassen sich perfekt „upcylen“ und in Kerzenhalter, Eierbecher, Dessertgläser, Pendelleuchten und vieles andere verwandeln! An dieser Stelle Danke ❤ an unsere Ankerkraut Community für die vielen, tollen kreativen Upcycling Ideen, die uns immer wieder erreichen.

Schlauchbeutel aus sortenreinem Plastik

● Leider geht es noch nicht immer ganz ohne Plastik. Für unsere Test- und Probierbeutelchen können wir Plastik noch nicht substituieren. Wir haben allerdings bewusst die umweltfreundlichere Variante in Form von sortenreinem Plastik gewählt, dieses kann somit wesentlich besser recycelt werden als Verbundstoffe.

Unsere (wachsende) Bio-Linie

Bio Gewürze

Anfang 2020 haben wir es geschafft: Einige unserer Produkte dürfen sich nun offiziell Bio Gewürze nennen. Wir sind ein bisschen stolz darauf, denn hierzulande ist es gar nicht so einfach, Lebensmittel BIO-zertifizieren zu lassen. Heißt im Klartext: Das Siegel stellt sicher, dass alle von uns verwendeten Rohstoffe aus kontrolliert ökologischem Anbau stammen und auf Gentechnik und synthetische Pestizide verzichtet wird.

Transparenz

Über die gesamte Lieferkette hinweg muss jeder, der mit der Ware in Berührung kommt, BIO-zertifiziert sein und dies auch nachweisen können.

Wir werden in Zukunft unser BIO Sortiment weiter ausbauen.



Umweltschutz und E-Mobilität

E-Autos

● Wir sind dabei, den Anteil an E-Autos in unserer Firmenwagen-Flotte stetig zu erhöhen.
● Für das Pendeln zwischen unseren Standorten haben wir ein Mobilitätskonzept mit eigens dafür geleasten Elektro-Kleinwagen umgesetzt.
● Außerdem haben wir Mitte 2020 ein Verkehrskonzept im ÖPNV für Ankerkraut-Mitarbeiter bei den Hamburger Verkehrsbetrieben (HVV) verwirklicht.

Fahrräder und COշ

● Seit 2020 setzt Ankerkraut auch das JobRad-Konzept um, bei dem Mitarbeiter ihr Wunschfahrrad aussuchen, das dann vom Arbeitgeber geleast wird – günstig und umweltschonend zugleich! Dieses Projekt wird besonders gut angenommen und einige Räder sind bereits im Umlauf.
● Auf der Suche nach einem neuen Produktions-, Versand- und Lagerstandort haben wir uns das Ziel gesetzt, COշ-Neutralität gewährleisten zu können und vermehrt erneuerbare Energien, unter anderem durch eine eigene Stromerzeugung, einzusetzen.

Wasser und Wälder

● Leitungsgebundene Wasserspender: Mit Bezug der neuen Büroräume für Geschäftsführung und Verwaltung wurden neue Wasserspender installiert, die an das Leitungswasser angeschlossen sind – somit verzichten wir weitestgehend auf Plastik und Flaschen.
● Wir unterstützen regelmäßig Aufforstungsprojekte: Zum Beispiel durch das Verschenken von Baumpatenschaften an Geschäftspartner, Kunden und Freunde.

Bildung und Chancengleichheit für Afrika

Afrika: Tief verwurzelte Werte

Die persönliche Familiengeschichte von Gründer Stefan hat zu einer engen Verbundenheit zum afrikanischen Kontinent geführt. Als Sohn eines Entwicklungshelfers wuchs er mit der dortigen Kultur auf und lernte früh die wichtige Bedeutung des Helfens kennen. All diese Erfahrungen und Werte haben heute eine wichtigere Rolle denn je. Sie beeinflussen unser Denken und Handeln nicht nur als Menschen, sondern auch als Marke.

Das Schulsystem in Malawi

Im Distrikt Phalombe des südostafrikanischen Binnenstaates Malawi leben rund 18 Millionen Menschen. Für die steigende Zahl der Grundschüler unter ihnen ist der Zugang zu Bildung keine Selbstverständlichkeit. Im Gegenteil: Lehrermangel, Schulgebühren, fehlende Räumlichkeiten und zu große Klassen von bis zu 90 Schülern führen zu besonders hohen Raten an Analphabeten.

Sei dabei, wenn mit dem ersten Spatenstich der Schulbau beginnt. Alle Informationen zum Projekt und die Entwicklung halten wir bald unter Malawi-schule für dich bereit!

Bildung eröffnet Chancen

Um einen positiven Beitrag vor Ort zu leisten, wollen wir den Bau einer Schule in Malawi unterstützen. Gemeinsam mit unserem Spendenpartner Bücherbörse e.V. soll so eine Schule mit 8 Klassen, Lehrmitteln, sanitären Anlagen und angemessener Stromversorgung durch Solaranlagen entstehen. Ein Brunnen in der Nähe sichert den Zugang zu Trinkwasser. Somit bietet die Schule eine gute Grundlage, um zu lernen und zu lachen.

Wir haben die Mehrwertsteuer-Differenz gespendet

Um dieses Herzensprojekt zu verwirklichen, haben wir uns dazu entschieden, die Differenz der gesenkten Mehrwertsteuer von 7 auf 5 Prozent als Spende zu nutzen. Statt einer kleinen Ersparnis von nur wenigen Cent pro gekauftem Glas für dich, nutzten wir die gesammelten Beträge also lieber für den Bau einer Schule in Afrika. Somit hast auch du dieses Projekt mit jedem Einkauf in unserem Webshop, der vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 getätigt wurde, unterstützt und einen Beitrag geleistet (ohne es zu merken ❤️).

Engagement mit Auszeichnung

Mit dem Bau eines voll ausgestatteten Schulzentrums in Malawi verwirklichen wir ein persönliches Herzensprojekt. Jetzt wurde das Vorhaben auch ganz offiziell für ausgezeichnet befunden. In der Kategorie „Gemeinnützige Initiative“ hat unser Familienunternehmen den Deutschen Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2021 erhalten.

Unsere Gründer sind gerührt

Die Auszeichnung macht uns mehr als stolz. „Das Thema Nachhaltigkeit liegt uns schon immer sehr am Herzen. Deshalb sind wir jetzt umso glücklicher, dass unser Schulbau-Projekt in Malawi auch ganz offiziell ausgezeichnet wurde. Das bestätigt und motiviert uns, weiterzumachen.“, sagt Anne. Und Stefan ergänzt: „Wir hoffen, durch den Award und die Medienpräsenz auch weitere Unternehmen und Institutionen zu nachhaltigen Projekten inspirieren zu können.“
Der Preis wird vergeben, um nachhaltiges Engagement sichtbar zu machen. Wir sind froh, ein Teil davon sein zu dürfen!

Unsere Lieferanten und Geschäftspartner

Wir kennen unsere Partner!

Schon seit Gründung sind wir bestrebt, Geschäftspartner zu finden, mit denen wir vertrauensvoll und erfolgreich arbeiten und zu denen wir langfristige Partnerschaften aufbauen können.

Da, wo möglich, erschließen wir auch eigene Quellen und beziehen unsere Rohstoffe direkt von den Erzeugern.

Umgang mit Palmöl

Wenige unserer Produkte enthalten Palmöl. Bei dessen Beschaffung achten wir aber auf Nachhaltigkeit: Unsere Lieferanten müssen vom RSPO (Roundtable on Sustainable Palm Oil, dt. Runder Tisch für nachhaltiges Palmöl) zertifiziert sein, das von der Initiative „Forum nachhaltiges Palmöl“ (FONAP) als Zertifizierung anerkannt ist.

Verzicht auf Tierversuche

Es klingt bei Gewürzen tatsächlich etwas befremdlich: Aber bei einigen Nahrungsmitteln werden Tierversuche unternommen. Selbstverständlich kommt das für uns nicht in Frage. Ankerkraut unternimmt keine Tierversuche und wir sichern zu, diese weder in Auftrag zu geben, zu finanzieren oder anderweitig zu unterstützen. Aus diesem Grund hat Peta uns in die Liste tierversuchsfreier Unternehmen aufgenommen.

Der Ankerkraut Code of Conduct

Die Grundsätze und Wertvorstellungen, nach denen wir unser Verhalten ausrichten, erwarten wir auch bei unseren Lieferanten und Geschäftspartnern. Hierfür haben wir im Code of Conduct Werte und Grundsätze festgehalten, zu deren Umsetzung wir auch unsere Partner verpflichten wollen.

Die Ziele des Codes

Ziel dieser Vereinbarung ist es, eine nachhaltige und sozial verantwortliche Lieferkette zu gewährleisten.

Dabei geht es vor allem um folgende Punkte:
● Umweltschutz
● Einhaltung der jeweiligen Gesetze.
● Arbeitnehmerschutz
● Faire und menschenwürdige Behandlung.
● Das Verbot von Kinderarbeit.
● Das Vermeiden von Diskriminierungen jeglicher Art.
● Eine angemessene Vergütung.