Kräuterbutter Gewürz

Gewürzzubereitung für Kräuterbutter
Das Muss auf gegrilltem Rumpsteak, aber auch herrlich auf frisch gebackenem Baguette. Mit herzhaften Röstzwiebeln.
5,49 €
entspricht 8,45 € / 100 g
Verpackung und Gewicht:

Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: In 3 bis 10 Werktagen bei dir

Kräuterbutter Gewürz

Dafür muss man den Franzosen danken, denn wer hätt‘s gedacht, Kräuterbutter ist tatsächlich français. Heutzutage kann aber keiner sagen, ob nun wir grillwütigen Deutschen oder unsere Nachbarn der Haute Cuisine mehr davon verwenden. Eins steht jedoch fest: Nichts schmeckt besser auf frisch gegrilltem Rumpsteak! Und geht so einfach: auf 250 Gramm Butter brauchst Du etwa 3-4 TL Gewürz. Kräuterschüchterne nehmen weniger und salzen nach, Feinschmecker fügen noch frische gehackte Kräuter, Zwiebel oder Knoblauch zu. Und falls Du einmal noch nicht mal die Ausrede eines Steaks im Haus hast – passt auch gut zu kross gebackenem Baguette!
OHNE GESCHMACKSVERSTÄRKER OHNE GESCHMACKSVERSTÄRKER
OHNE ZUSATZSTOFFE OHNE ZUSATZSTOFFE
Zutaten
Meersalz, Röstzwiebeln, Petersilie, Paprikagranulat grün, Roh-Rohrzucker, Basilikum, Knoblauch, Majoran, Oregano, Dill
Kann Spuren von Senf und Sellerie enthalten
Nährwerte je 100g
Energie:  1061 kJ/252 kcal 
Fett:  5,2 g
davon gesättigte Fettsäuren:  0,8 g
Kohlenhydrate:  38 g
davon Zucker:  32 g
Eiweiß:  8,5 g
Salz:  30,5 g
Verzehrempfehlung
Auf 250g Butter 3-4 TL Gewürz.

Kräuterbutter zum Selbermachen

Die Kräuterbutter stammt aus der französischen Küche und umfasst, wenig überraschend, eine Zubereitung aus Kräutern und Butter. Die Rezepturen variieren und lassen viel Spielraum für interessante Sorten für jede Vorliebe offen. Egal ob salzig, süßlich oder scharf – mit den entsprechenden Zutaten lässt sich eine Kräuterbutter in viele Richtungen lenken. Klassischer Weise finden Kräuter wie Schnittlauch, Bärlauch, Petersilie und Thymian ihren Weg in die Butter, dazu gerne auch eine Prise Salz und/oder Pfeffer. Die Kräuter werden in getrockneter oder frischer Form fein gehackt und unter die Butter gehoben – fertig ist die Kräuterbutter, schnell und einfach selber gemacht.

In unserer Ankerkraut Kräuterbutter haben wir ausgewählte Zutaten für dich zusammengestellt: Meersalz, Röstzwiebeln, Petersilie, Paprikagranulat grün, Roh-Rohrzucker, Basilikum, Knoblauch, Majoran, Oregano sowie Dill sorgen für einen einzigartigen Geschmack, der dein Grillgut, Gemüse oder Baguette ideal abrundet. So ein schmelzendes Butterhäubchen auf dem Steak hat schon was, oder?


Wo kommt die Buttermischung eigentlich her?

Das Original wurde angeblich in der Romandie erfunden. Auch wenn der ursprüngliche Name für die Kräuterbutter „Café de Paris“ lautet, stammt sie eben nicht wie vermutet aus Frankreich, sondern aus der schönen Schweiz. In den 1930er-Jahren soll ein Monsieur namens Boubier in seinem Restaurant die ersten Varianten entwickelt haben, aus denen andere Spitzenköche ihre eigene Butter-Soße oder Streich-Butter ableiteten.

Neben dem puren Genuss auf Brot oder Fleisch eignen sich größere Mengen Kräuterbutter auch gut zum Anbraten. Fleisch, Gemüse und Fisch können dann direkt darin angebrutzelt werden und den buttrig-kräuterigen Geschmack aufnehmen.


Viele verschiedene Rezepte

Wie gesagt lässt sich die Kräuterbutter sehr vielseitig zubereiten und ebenso vielseitig in der Küche oder am Grill einsetzen. 3-4 Teelöffel unserer Gewürzzubereitung lassen sich ideal mit gut 250 Gramm Butter anrühren, um einen intensiven Geschmack zu erhalten. Auch kannst du wunderbar frische Zwiebeln oder Knoblauch on top hinzufügen, wer es scharf mag mischt Chiliflocken unter die Butter.

An Kräuterbutter Rezepten mangelt es jedenfalls ganz sicher nicht. In der französischen Küche beispielsweise taucht die kräuterige Butter meistens in Schnecken-Rezepten auf, dazu kommen Knoblauch und Petersilie zum Einsatz. Echte Feinschmecker schwören auch auf die Zitronenbutter als Sommer-Variante zu Fleisch, in der frischer Zitronen-Abrieb verwendet wird. Dieser bringt eine spritzig-saure Note, die toll zu den Kräutern passt. Aber auch nur die Kombination aus Butter und Zitrone, ohne Kräuter, ist schon ein tolles Geschmackserlebnis und ein Upgrade zur schlichten Butter ohne weitere Zutaten.

Kräuterbutter selber zu machen ist also nicht schwer, mit den richtigen Zutaten und eigenen Rezepten gelingt es ganz leicht. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einer Pfefferbutter mit Chili und Pfeffer, einer Currybutter mit Currypulver und fruchtigen Noten wie Ananas oder Mango, oder einer veganen Variante mit veganer Margarine statt normaler Butter? Deiner Fantasie sind quasi keine Grenzen gesetzt! Hier findet jeder was Leckeres nach seinem Geschmack. Unser Ankerkraut Kräuterbutter Gewürz eröffnet dir jede Menge schmackhafte Möglichkeiten.

Das könnte dir auch gefallen 😍

Zuletzt angesehen