Kartoffelbrei Gewürz

Mischung würzender Zutaten für Kartoffelbrei
Eins, zwei, drei – Kartoffelbrei. Vergiss Fertigkram und mach die Knollen lieber mal wieder selbst platt!
5,49 €
entspricht 6,86 € / 100 g
Verpackung und Gewicht:

Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: In 3 bis 10 Werktagen bei dir

Kartoffelbrei Gewürz

Ob nun Kartoffelbrei, -püree, -stampf; cremig oder grob – fest steht, selbstgemacht schmeckt am besten! Als kleine Hilfestellung geben wir Dir unsere würzende Geheimwaffe – natürlich mit Muskatnuss – für köstlichen Kartoffelbrei, nur quetschen und stampfen musst Du noch selbst. Du wirst mit unserem Gewürz bald auch andere Kartoffelspeisen abschmecken wollen, es passt hervorragend zu Gratins oder Suppen. Nun aber nochmal das Kartoffelbrei-Grundrezept: Kartoffeln kochen, pellen und unter Zugabe von Butter und Milch stampfen, dann mit unserem Gewürz abschmecken. Richtig deftig wird’s, wenn Du angebratene Speck- und Zwiebelwürfel untermischst.
OHNE GESCHMACKSVERSTÄRKER OHNE GESCHMACKSVERSTÄRKER
OHNE KNOBLAUCH OHNE KNOBLAUCH
OHNE ZUCKER OHNE ZUCKER
OHNE ZUSATZSTOFFE OHNE ZUSATZSTOFFE
Zutaten
Meersalz, Tomatenchips (Tomate, Maisstärke), Petersilie, Muskatnuss, weißer Pfeffer, Zwiebel, Liebstöckelblätter, Jalapeno geräuchert (Jalapeno, Rauch), Muskatblüte, Thymian
Kann Spuren von Senf und Sellerie enthalten
Nährwerte je 100g
Energie:  1039 kJ/248 kcal 
Fett:  6,3 g
davon gesättigte Fettsäuren:  3,1 g
Kohlenhydrate:  31 g
davon Zucker:  19 g
Eiweiß:  9,8 g
Salz:  28,7 g
Verzehrempfehlung
Circa 2-3 TL für 250g Kartoffeln.

So gelingt dir der perfekte Kartoffelbrei

Ob als Beilage oder pur gegessen – Kartoffelbrei ist ein echter Klassiker der häuslichen Küche. Dabei gibt es ihn in unterschiedlichsten Variationen. Damit dir immer das perfekte Kartoffelpüree gelingt, haben wir die besten Kartoffelbrei Gewürze in unserer Ankerkraut Kartoffelbrei Gewürzmischung zusammengestellt.

Kartoffelbrei und seine unterschiedlichen Bezeichnungen

Kartoffelbrei ist unter vielen Namen bekannt. Ganz gleich, ob man die beliebte Beilage nun als Kartoffelbrei, Kartoffelpüree, Stampfkartoffeln, Kartoffelstampf oder Kartoffelmus bezeichnet, so handelt es sich meist doch immer um eine relativ einfache Zubereitung.

Egal, mit welchem Namen das Gericht bezeichnet wird, es handelt sich dabei im Wesentlichen immer um einen Brei aus gekochten und anschließend zerdrückten und verrührten Kartoffeln sowie einiger anderer Zutaten und Gewürze. Üblicherweise wird Kartoffelstampf als Beilage zu einigen Gerichten serviert.

Kartoffelstampf kann mit weiteren Zutaten aber auch zum alleinigen Hauptgericht aufgewertet werden. Dazu eignen sich vor allem kleine Fleischstückchen oder Gemüse, die direkt in den Kartoffelbrei eingerührt werden. Besonders beliebt ist Kartoffelstampf mit angebratenem Speck und gedünsteten Zwiebeln, aber auch Karotten, Paprikastückchen, Frühlingszwiebeln oder ähnliches Gemüse kann direkt in das Kartoffelpüree eingerührt werden, um es so zu einem schmackhaften Hauptgericht aufzuwerten.

Egal ob als Beilage oder Hauptgericht – ein leckeres Kartoffelpüree gelingt dir mit unserem Ankerkraut Kartoffelbrei Gewürz immer.

Kartoffelbrei ist nicht gleich Kartoffelbrei

Wie bereits beschrieben kannst du Kartoffelbrei in den unterschiedlichsten Varianten zubereiten. Neben den klassischen Stampfkartoffeln, welche nur mit heißer Milch und Butter verrührt werden, gibt es zahlreiche Geschmacksrichtungen, in denen du dein Kartoffelpüree zubereiten kannst. Deiner Kreativität beim Kartoffelbrei Würzen sind hierbei kaum Grenzen gesetzt. Mit unserer Ankerkraut Kartoffelbrei Gewürzmischung hast du immer die perfekte Basis für all deine Kreationen.

Je nach Region haben sich auch noch weitere Variationen der beliebten Stampfkartoffeln entwickelt:

  • Beim Kartoffelschnee, auch „Pommes de neige“ genannt, werden gekochte Salzkartoffeln ausschließlich durch eine Kartoffelpresse gedrückt und keine weiteren Zutaten hinzugefügt. In einigen Teilen Deutschlands versteht man unter Kartoffelschnee auch ein mit geschlagener Sahne verfeinertes Kartoffelpüree. Für die richtige Würze kannst du natürlich auch bei diesen Zubereitungsarten unser Ankerkraut Kartoffelbrei Gewürz nutzen.
  • Vor allem im französischen Zentralmassiv ist Kartoffelpüree als sogenanntes „Aligot“ besonders beliebt. Dabei wird das warme Kartoffelpüree mit Tomme- oder Cantal-Käse verrührt bis der Käse schmilzt und sich eine zähe Masse bildet. Ursprünglich wurde diese Kartoffelbrei-Variation von Priestern entwickelt, um den Pilgern auf einem der Jakobswege eine günstige und dennoch stärkende Mahlzeit anzubieten.
  • Aus dem südlichen Thüringer Wald stammt das sogenannte Zamet. Dabei handelt es sich um einen Brei aus Kartoffeln, Kartoffelstärke und Milch, bei dem allerdings kein Fett für die Zubereitung genutzt wird. Zamet wird beispielsweise mit Sauerkraut, Thüringer Rostbratwürsten oder Pilzsuppe serviert. Es kann aber auch in süßlicher Form mit brauner Butter und Birnenkompott als Nachspeise gereicht werden.
  • In der Oberlausitz wird Kartoffelstampf auch als „Abernmauke“ oder oft auch nur als „Mauke“ bezeichnet. Zubereitet wird der Kartoffelbrei dabei mit flüssiger Butter, angebratenem Speck, glasigen Zwiebeln sowie Milch und Gewürzen. In der Variante der „Teichelmauke“ wird bei der Zubereitung außerdem noch Rinderbrühe hinzugegeben. Serviert wird die „Teichelmauke“ auf einem Teller, wobei in der Mitte eine Vertiefung in den Brei gerückt wird, in der eine Kelle Brühe zusätzlich eingegeben wird.

Die zahlreichen Varianten des Kartoffelbreis haben nicht nur ihre meist sehr einfache Zubereitung gemeinsam, du kannst auch bei allen Varianten zum Kartoffelpüree würzen unsere Ankerkraut Gewürzmischung für Kartoffelbrei nutzen, um so jedem Gericht eine noch feinere Geschmacksnote zu verleihen.

Was macht das Ankerkraut Kartoffelbrei Gewürz so besonders?

Bei der Zubereitung stellst du dir vielleicht auch die Frage, wie du optimal dein Kartoffelpüree würzen kannst. Dabei gibt es eine ganz einfache Antwort auf diese Frage: Unser Ankerkraut Kartoffelbrei Gewürz macht aus jedem Knollen-Gericht ein wahres Geschmackserlebnis. Wir haben bei der Zusammenstellung darauf geachtet, dass die ausgewählten Zutaten die Aromen der Kartoffel optimal unterstreichen und gleichzeitig ein kleines Feuerwerk für deine Geschmacksnerven auslösen.

Dabei setzen wir wie bei all unseren Gewürzen und Gewürzmischungen darauf, dass nur die besten Zutaten höchster Qualität von ausgewählten Lieferanten ins Glas kommen. Diese sorgen für einen natürlich guten Geschmack. Aufgrund der hohen Qualität unserer Zutaten können wir auf Geschmacksverstärker und weitere Zusatzstoffe komplett verzichten. Somit kannst du sicher sein, dass nicht nur leckere, sondern gleichzeitig auch nur natürliche Zutaten den Weg in deine Stampfkartoffeln finden.

Neben den Klassikern wie Meersalz, weißem Pfeffer, Petersilie und Zwiebeln setzen wir bei unserem Ankerkraut Gewürz für Kartoffelbrei auch auf Tomatenchips, Thymian sowie Liebstöckelblätter, geräucherte Jalapeño und natürlich Muskatnuss sowie Muskatblüte. Diese Kombination macht das einzigartige Geschmackserlebnis unseres Ankerkraut Kartoffelbrei Gewürzes aus.

Selbst der von uns eher ungeliebte Instant-Kartoffelbrei wird mit unserem Ankerkraut Kartoffelbrei Gewürz zu einem echten Gaumenschmaus. Natürlich solltest du auf solche Instant-Produkte am besten nur zurückgreifen, wenn es dir an der nötigen Zeit fehlt, die Stampfkartoffeln selbst zu machen.

Kartoffelbrei selber machen – so einfach geht´s

Für die Zubereitung eines klassischen Kartoffelbreis setzt du zunächst mehlig-kochende Salz- oder Pellkartoffeln in einem Topf zum Kochen an. Sind die Kartoffeln gar, werden sie noch heiß durch eine Kartoffelpresse oder mit einem Kartoffelstampfer zerdrückt. Anschließend wird die Masse unter Hinzugabe von Butter sowie Milch und der Ankerkraut Gewürzmischung für Kartoffelbrei verrührt.

Damit du am Ende einen schönen fluffigen Kartoffelbrei und nicht nur eine zähe, klebrige Masse erhältst, solltest du unbedingt darauf achten, dass du keinen Pürierstab zum Zerkleinern der Kartoffeln nutzt. Durch die damit verbundene starke mechanische Bearbeitung der Zellwände der Kartoffelstücke werden diese zerstört. Dadurch kann die Kartoffelstärke aus den Zellzwischenräumen austreten, wodurch die gesamte Masse klebrig, schleimig und wenig formstabil wird.

Kartoffelbrei geht auch vegan!

In den verschiedensten Variationen von Kartoffelpüree können allerlei mögliche Zutaten hinzugefügt werden, um die entsprechenden Gerichte zu erhalten. Doch es geht nicht nur mit Hinzufügen, sondern auch mit Weglassen.

So kannst du beispielsweise Milch und Butter durch pflanzliche Milch und Olivenöl ersetzen oder gar ganz weglassen, um dein Kartoffelstampf auch zu genießen, wenn du dich für die vegane Ernährung entschieden hast. Mit unserem Ankerkraut Kartoffelbrei Gewürz verleihst du auch deinem veganen Kartoffelpüree eine einzigartige Note für ein Feuerwerk deiner Geschmacksnerven ganz ohne tierische Inhaltsstoffe.

Das könnte dir auch gefallen 😍

Zuletzt angesehen