Tzatziki

Mischung würzender Zutaten für Tzatziki
Der griechische Dip-Klassiker: cremig und mit unwiderstehlich leckerer Knoblauchnote gehört Tzatziki zu jedem BBQ.
4,99 €
Um diese Funktion zu nutzen,musst du dich als Kunde einloggen

Inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
entspricht 4,99 € / 100 Gr
Lieferzeit: In 3 bis 10 Werktagen bei dir

Tzatziki
Ob nun Tzatziki, Zaziki oder Tsatsiki, eines steht fest, nichts essen wir so gerne als frische Vorspeise mit Brot, als Dip zu Gemüsesticks oder zusammen mit Gyros, Souvlaki oder auch anderem Grillgut! Und das Beste: Es gibt zwar unendlich viele Variationen, die Zubereitung ist aber echt fix und locker zu schaffen, vor allem wenn Du mit unserem Dip-Gewürz unterwegs bist. Davon rührst Du einfach beliebig viel in griechischen Joghurt, Quark oder mischt beides miteinander. Besonders cremig wird’s mit etwas Crème fraîche. Nicht vergessen die grob geraspelte Gurke zuzugeben. Dann noch, für den guten Geschmack, kühl durchziehen lassen, fertig.
Ohne Geschmacksverstärker Ohne Geschmacksverstärker
Ohne Zusatzstoffe Ohne Zusatzstoffe
Zutaten
Zwiebel, Knoblauch, Meersalz, Rohrohrzucker, Zitronenschale, weißer Pfeffer, Petersilie, Dill

Kann Spuren von Senf und Sellerie enthalten

Nährwerte je 100g
Energie:  1075 kJ/254 kcal 
Fett:  0,5 g
davon gesättigte Fettsäuren:  0,1 g
Kohlenhydrate:  49 g
davon Zucker:  36 g
Eiweiß:  7,2 g
Salz:  19,1 g
Verzehrempfehlung
3 TL Gewürz in 2 EL griechischem Joghurt, 1 EL Creme Fraiche und 1 EL Quark einrühren.
Probier auch eines unserer leckeren Rezepte aus:
    2 Portionen
    01h 15
    00h 10

Original griechischer Tzatziki

Herrlich – es ist ein lauer Sommerabend, du sitzt im Garten auf der Terrasse, der Grill brutzelt vor sich hin und köstlich duftender Dampf steigt unter dem Deckel hervor, der gen rosa-roten Abendhimmel steigt. Was für ein Feeling, wie im Urlaub! Du zupfst dir ein Stück frisch gebackenes Baguette ab und tunkst es in den cremigen, selbst gemachten Tzatziki der vor dir auf dem reich gedeckten Tisch steht – das volle Aroma des kühlen Quarks entfaltet sich in deinem Mund und lässt dich gedanklich auf eine griechische Insel reisen.

Nun gut, wir können dich vielleicht nicht wirklich in den Süden schicken, aber zumindest kulinarisch geht das ganz einfach! Unsere Gewürzmischung speziell für den schmackhaften Tzatziki besteht aus den aromatischen Zutaten Zwiebel, Knoblauch, Meersalz, Rohrzucker, Zitronenschale, weißer Pfeffer, Petersilie und Dill und ermöglicht dir eine einfache Zubereitung des griechischen Originals. Verrühre einfach gut drei Teelöffel der würzigen Mischung mit, je nach Belieben, Quark, Joghurt und/oder Crème fraîche zu einer gleichmäßigen Masse, füge kleine Scheiben/Stücke einer geschälten Salatgurke und einen Spritzer Olivenöl hinzu und garniere das Ganze noch mit einem frischen Blättchen Petersilie beim Servieren. Fertig ist der Urlaubssnack mit Genussgarantie und schlichter aber dennoch edler Optik!

Tipp: Wenn du den Dip frisch, beispielsweise für das BBQ am Abend, vorbereitest, achte darauf, dass du es vor dem Servieren noch gut eine halbe Stunde bis Stunde kalt stellen kannst. Dann zieht das Aroma des Knoblauchs gut durch die gesamte Masse und entfaltet seinen vollen Geschmack.


Selber machen und schlemmen

Der leichte Geschmack und die Cremigkeit eines echten Tzatzikis lassen sich wohl mit kaum etwas anderem vergleichen oder gar ersetzen. Unsere Gewürzmischung sorgt mit Sicherheit dafür, dass der Geschmack unvergleichlich wird. Du kannst je nach Belieben aber natürlich auch noch andere Kräuter verwenden, wie etwa den einzigartigen Zitronenthymian für eine leichte Zitrusnote. Oder aber du entscheidest dich für eine schärfere Form, in dem du etwas Chili in gehackter oder geriebener Form unterrührst. Neben Baquette und anderen Backwaren wie auch Fladenbrot harmoniert der Geschmack von Tzatziki auch herrlich mit Gerichten aus Kartoffeln und Fleisch. Griechisch zubereitetes Lammfleisch beispielsweise wird durch einen Klecks des hellen Dips ideal abgerundet! Du kannst ihn also entweder als Vorspeise oder aber direkt zum Hauptgang servieren.

Reiche den selber gemachten Tzatziki doch mal zu würzigem Souvlaki. Dieses Schweinefleisch lässt sich gemeinsam mit Kartoffeln oder Pommes Frites ideal mit einer guten Portion des Dips ergänzen! Selbstverständlich kannst du die cremige Paste aber auch vegan zubereiten, unsere Gewürzmischung verleiht auch Ersatzprodukten zum klassischen Joghurt eine charakteristische Note.


Woher kommt er?

Seinen Ursprung hat der frische Dip in Griechenland, doch auch in anderen Balkan Ländern wie der Türkei und auch in manchen Bereichen Asiens ist er ein fester Bestandteil der regionalen Küche. In Bulgarien etwa sagt man zu der dortigen Variante „Tarator“, in der Türkei ist es „Cacik“.

Wenn du griechischen Tzatziki selber machen möchtest, hast du die Wahl zwischen Joghurt, Crème fraîche und Quark als Basis. Wenn du auf Joghurt setzt, benutze am besten die griechische Rezeptur, damit es auch wie das Original aus dem Urlaub schmeckt. Griechischer Joghurt hat bekanntlich ein sehr eigenes Aroma, ist besonders cremig und weist in der Regel einen höheren Fettgehalt auf als herkömmliche Vertreter.

Und woher kommt der Name, über dessen Schreibweise sich gern gestritten wird? Nun ja, laut einer griechischen Sage soll sich ein Ur-Titan namens „Tzatzikis“ hauptsächlich durch Knoblauch ernährt und damit die Namensgebung beeinflusst haben. In der altgriechischen Mythologie soll es sogar die „Speise der Götter“ sein.