star

Schaschlik Rezept – Klassisch und immer wieder lecker

Grillen gehört in den Augen vieler wohl genauso zum deutschen Kulturgut wie Bier und Autos. Und was darf neben Würstchen, Steak und entsprechend vegetarischem Grillgut dabei nicht fehlen? Richtig: Schaschlik! Doch wie kann man Schaschlik selber machen? Wir zeigen es dir mit unserem Schaschlik Rezept.

Unser Schaschlik Rezept

In Zukunft brauchst du keine fertigen Schaschlikspieße mehr im Supermarkt kaufen. Mit unserem Schaschlik Rezept zauberst du ganz einfach selbst gemachtes Schaschlik. Dieses wird nicht nur deine Geschmacksnerven, sondern auch die deiner Gäste auf der nächsten Grillparty überzeugen.

Damit die Spieße am Ende ein wahrer Hochgenuss werden, bedarf es ausreichend Vorbereitung. Plane für die Vorbereitung und Zubereitung insgesamt gute zwei Stunden ein. Keine Angst, nicht die ganze Zeit gibt es etwas zu tun für dich.

Zutaten für das Schaschlik Rezept

Für die Zubereitung von acht Spießen nach unserem Schaschlik Rezept benötigst du folgende Zutaten:

  • Ca. 1,5 kg Schweinenacken oder Schweinerücken, alternativ kannst du auch eine andere Fleischsorte wählen, wenn du kein Schweinefleisch magst
  • 500 g Baconscheiben
  • Eine Prise Bacon Bomb
  • 5 Paprika
  • 2 Zucchini
  • 4 mittelgroße Zwiebeln
  • Ca. 650 ml Hühnerbrühe
  • 90 g Honig
  • 1 Tube Tomatenmark
  • 60 ml Balsamico Bianco
  • 80 g Zuckerrübensirup
  • 50 ml Worcestershire
  • Etwas Tabasco und Olivenöl
  • Ca. 50 g Ankerkraut Schaschlik Gewürz

Zubereitung nach unserem Schaschlik Rezept - Schritt 1: Vorbereitung

Bevor die Spieße auf den Grill kommen können, müssen diese ausgiebig vorbereitet werden. Zuallererst wird dazu das Fleisch in Würfel geschnitten. Wir empfehlen dir Schweinenacken, da dieser in der Regel schön saftig und geschmackvoll ist. Alternativ kannst du aber auch Rind-, Hammel-, Lamm-, Puten- oder Hähnchenfleisch verwenden. Die Fleischwürfel sollten eine mundgerechte Größe von etwa 3 x 3 cm haben.

Die geschnittenen Fleischwürfel gibst du nun in eine große Schüssel. Dazu gibst du etwas Olivenöl und ca. 30 g von unserem Ankerkraut Schaschlik Gewürz. Alles zusammen wird nach unserem Schaschlik Rezept miteinander vermengt, sodass alle Fleischstücken gut mit dem Öl und der Gewürzmischung benetzt sind. Anschließend werden die Baconstreifen in ebenfalls circa 3 cm lange Scheiben geschnitten.

Die Paprika und Zucchini werden zunächst gut abgewaschen und im Anschluss auch in mundgerechte Stücke geschnitten. Achte dabei darauf, dass die geschnittenen Stücke später guten Halt auf dem Spieß finden können. Dazu sollten sie nicht zu klein und dünn geschnitten werden. Die Zwiebel teilst du nach dem Entfernen der Schale in Achtel und löst die einzelnen Zwiebelschichten voneinander, sodass du die nun entstandenen Zwiebelscheiben gut auf den Spieß aufstecken kannst.

Zubereitung nach unserem Schaschlik Rezept - Schritt 2: Spieße präparieren

Sind alle Zutaten aus unserem Schaschlik Rezept zurechtgeschnitten, werden sie abwechselnd auf die einzelnen Spieße gesteckt. Am besten beginnst du mit einem Fleischstück, danach Paprika, Zwiebel, Bacon und Zucchini. Anschließend beginnt die Reihenfolge wieder von vorn. Nutzt du dabei Holzspieße anstatt der Spieße aus Metall, solltest du diese vorher rund ein bis zwei Stunden in ein Wasserbad legen. Das verhindert ein Verbrennen der Holzspieße später auf dem Schaschlik Grill.

Zubereitung nach unserem Schaschlik Rezept - Schritt 3: die Schaschlik Soße

Nach dem Aufspießen der einzelnen Zutaten sollte durch die im Schaschlik Rezept angegeben Mengen noch etwas von jedem Gemüse übrig sein. Diese brauchen wir für unser Schaschlik Soße Rezept. Gib die Gemüsereste in eine gusseiserne Pfanne und füge etwas Olivenöl hinzu. Das Gemüse wird in der Pfanne auf dem Grill oder einer Herdplatte zunächst bei mittlerer Hitze angebraten.

Sobald das Gemüse etwas Bratbräune annimmt, kannst du das Tomatenmark zugeben. Verrühre nun Tomatenmark und Gemüse in der Pfanne miteinander und gib die restlichen 20 g Schaschlik Gewürz hinzu. Achte darauf, dass nichts anbrennt. Angebranntes Tomatenmark schmeckt bitter, was deine gesamte Soße verderben könnte.

Ist alles gut miteinander vermengt und durchköchelt, wird mit der Brühe abgelöscht. Die restlichen Zutaten wie der Honig und den Balsamico Bianco sowie der Zuckerrübensirup und die Worcestershire werden nun hinzugegeben. Lasse dann alles zusammen bei kleiner bis mittlerer Hitze langsam einkochen.

Zubereitung nach unserem Schaschlik Rezept - Schritt 4: Spieße grillen

Nun sind nach unserem Rezept für leckeres Schaschlick endlich die Spieße an der Reihe. Die vorbereiteten Spieße legst du nun auf den Schaschlik Grill. Dabei werden Sie von allen Seiten gut durchgegart, bis auf jeder Seite Röstaromen sichtbar werden. Anschließend nimmst du die gegrillten Spieße vom Grill und legst sie in eine Auflaufform aus Edelstahl. Die bereits vorbereitete Schaschlik Soße wird nun übergegossen.

Bei indirekter Hitze stellst du die Form mit den in der Soße liegenden Spießen wieder auf den Grill. Lass alles zusammen bei rund 130 Grad eine gute Stunde lang köcheln. So können sie Aromen der Soße besonders gut in das Fleisch einziehen und es wird schön saftig. Wird die Soße durch das Köcheln dickflüssig, kann etwas Brühe oder Wasser nachgegossen werden.

Nach etwas weniger als einer Stunde sollte die Soße eine sämige Konsistenz erreicht haben. Dies ist das Zeichen, dass das Fleisch an den Spießen die Soße aufgesogen hat und damit schön saftig geworden ist. Fertig ist dein selbst gemachtes Schaschlik nach unserem liebsten Rezept. Lass es dir schmecken!

Ursprung des Schaschliks

Das eine Schaschlik Rezept gibt es so nicht. Wir haben dir hier unsere Lieblingsvariante präsentiert, um deinem Gaumen eine Freude zu machen. Der Variantenreichtum des Schaschliks liegt wohl auch an seiner Entstehungsgeschichte. Denn auch hier ist nicht ganz geklärt, welche Region sich als Erfinder des Schaschliks bezeichnen darf.

Sein Ursprung wird in Russland, dem Kaukasus sowie den Ländern Südosteuropas vermutet. Im Laufe der Zeit entwickelten sich in den einzelnen Regionen ganz unterschiedliche Variationen für die Zubereitung von Schaschlik. Heutzutage sind auch solche mit Fisch oder Meeresfrüchten am Spieß bekannt.

Klassisches Schaschlik Rezept in unterschiedlichsten Varianten

Je nach Region finden sich auch unterschiedliche Fleischsorten in dem jeweils landestypischen Schaschlik Rezept. Während hierzulande vor allem die Variante mit Schweinefleisch bekannt ist, werden anderswo andere Fleischarten in Abwechslung mit Gemüse auf die Spieße gesteckt. Darunter vor allem:

  • Rindfleisch
  • Hammelfleisch
  • Lammfleisch
  • Hühner- oder Putenfleisch.

Auch bei den weiteren Zutaten gibt es immer wieder Unterschiede bei jedem einzelnen Schaschlik Rezept. Teilweise wird weiteres Gemüse wie Tomaten, Pilze oder Ähnliches mit auf die Spieße gesteckt und auch weitere Fleischvarianten wie kleine Würstchen sind nicht selten. Kreatives Ausprobieren ist bei dieser Speise also ausdrücklich erlaubt. So kannst du dein ganz eigenes Schaschlik Rezept kreieren.