Hickory Rauchsalz

Hickory Rauchsalz, grob
Über Hickoryholz geräuchertes Meersalz, verleiht deiner Speise einen würzig-rauchigen, schinkenähnlichen Geschmack.
6,99 €
entspricht 7,77 € / 100 g
Verpackung und Gewicht:

Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: In 3 bis 10 Werktagen bei dir

Hickory Rauchsalz

Unsere Rarität aus den USA: Die mit Hickory Rauch bearbeiteten Meersalz Flocken verleihen Fleisch, Fisch und Gemüse das perfekte, rauchige Finish. Zum Abrunden von herzhaften Grillspeisen darf das natürliche Raucharoma nicht fehlen. Aber auch in der vegetarischen Küche ist das braune Salz nicht wegzudenken: Wer das natürliche Fleischaroma auch als Vegetarier nicht missen möchte, kann das Hickory Rauchsalz zu Bratkartoffeln oder Salaten geben. Und das schöne dabei: Die Herstellung erfolgt auf natürlichem und traditionellem Wege. Alleine an der Textur und Farbe des Rauchsalzes kann man die hervorragende Qualität erkennen.
OHNE GESCHMACKSVERSTÄRKER OHNE GESCHMACKSVERSTÄRKER
OHNE KNOBLAUCH OHNE KNOBLAUCH
OHNE ZUCKER OHNE ZUCKER
OHNE ZUSATZSTOFFE OHNE ZUSATZSTOFFE
OHNE ZWIEBEL OHNE ZWIEBEL
Zutaten
Meersalz, Rauch
Kann Spuren von Senf und Sellerie enthalten
Verzehrempfehlung
Je nach Bedarf.

Ein würziger Genuss: Das Hickory Rauchsalz

Die USA sind nicht umsonst das BBQ-Land schlechthin. Neben einer Vielzahl an Grillpraktiken sowie Essentials von Soßen bis Gewürzen hat diese Nation so einiges hervorgebracht! Hier möchten wir dir einen weiteren, ganz besonderen Leckerbissen aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten vorstellen, dass deinem Grillgut einen unbegrenzt köstlichen Touch gibt.

Fleisch, Fisch und unterschiedlichste Gemüsesorten lassen sich ideal durch eine rauchige, herbe Note aufpeppen. So schmecken auch Pfannen- oder Backofen-Gerichte so, als hätten sie für eine lange Zeit auf dem Grillrost oder im Smoker gegart und den rauchigen Geschmack der Grillkohle angenommen. Besonders für Vegetarier und Veganer ist das Rauchsalz eine Bereicherung: Wer nicht auf das raue Aroma von Fleisch oder Fisch, die über Kohlen gebrutzelt wurden, verzichten möchte, würzt einfach mit diesem aromatischen Meersalz. An Gemüsesorten wie Kartoffeln, Zucchini und Paprika oder aber Veggie-Produkten aus Käse, Ei, Linsen, Kichererbsen etc. schmeckt unser Hickory Rauchsalz ganz besonders gut. In Rührei sorgt es für einen Beinahe-Schinken-Geschmack, ohne dass dieser wirklich verarbeitet wurde.

Wem das rauchige Aroma von Fleisch und Fisch vom Grill noch nicht genug ist, der kann unser Rauchsalz auch dafür verwenden, um noch mehr rauen Geschmack aus seinem Grillgut herauszuholen. Einfach die groben Salzflocken direkt drüberstreuen oder zuvor in einem Mörser zerkleinern. Dann lässt sich damit auch nicht nur das Fleisch / der Fisch direkt wunderbar würzen, sondern auch würzige Marinaden, Dips und Saucen herstellen.


Woher kommt der Name „Hickory“?

Hierbei handelt es sich um die Bezeichnung für eine spezielle Holzsorte. Über dieser wird das edle Meersalz quasi geräuchert. Bei traditioneller Vorgehensweise entsteht dabei unser hochwertiges Produkt, dessen Qualität du schon anhand der Farbe und natürlich des intensiven Geschmacks erkennen kannst. Doch was genau ist das nun für ein Holz und wie läuft das Räuchern ab?

Das Hickory Holz stammt von den Hickory Bäumen (Carya Tomentosa), die zu den Walnuss Bäumen zählen. Dieses besondere Nussbaumholz besitzt eine schlichte, eher unauffällige Maserung und wirkt durch diesen schlichten Look sehr edel. Mit seiner rötlich bis braun-rötlichen Färbung und der fühlbaren Textur ist das Hickory Holz dem der Esche recht ähnlich. Mit seiner sehr hohen Belastbarkeit ist es außerdem beständiger als das der Eiche und eignet sich daher vor allem in der Verwendung als Werkzeug-Stiel zum Beispiel. Aber auch Sportgeräte sowie Musikinstrumente, die einer hohen Belastung ausgesetzt sind, können hervorragend aus dem harten Holz angefertigt werden. Draußen zum Einsatz kommen sollte es jedoch nicht, da es als Gartenmöbel auf Grund seiner geringen Wetterresistenz schnell leiden würde.

Von der Verwendung des Hickory Holzes für Skier und Golf-Equipment, die man nun mal draußen unter freiem Himmel benutzt, wurde seit dem 20. Jahrhundert daher auch abgesehen. Der klangvolle Name des außergewöhnlichen Holzes soll angeblich aus der Sprache der Algonkin-Indianer stammen, die so auch ein Getränk aus den gepressten Hickorynüssen betitelten. Die Indianer sollen es auch gewesen sein, die die Festigkeit des Holzes als erstes zu schätzen wussten und begannen, daraus unter anderem Bögen für die Jagd herzustellen.


Eine aufwendige Prozedur, die sich lohnt!

Nun kennen wir uns etwas mehr mit dem Holz aus, das für die Herstellung des Hickory Rauchsalzes unabdingbar ist. Also geht es jetzt an die eigentliche Prozedur des Räucherns, die dem Meersalz seinen unvergleichlichen, aromatischen Geschmack verleiht, der manche auch an Räucherschinken erinnert.

Einigen Geschichten nach zu Folge waren es die Wikinger, die Salz-Sole in offene Feuerstellen gossen, um die verbrannten Kristalle später von den Holzscheiten zu kratzen. So soll auch das Danish Smoked Salt entstanden sein, welches du bei Ankerkraut ebenfalls im Gläschen kaufen kannst. Beim Hickory Rauchsalz ist die Wahl des besonderen Nussbaumholzes entscheidend, dass den Geschmack ausmacht. Über dem Hickory Holz wird also das Meersalz genauso wie beim üblichen Räuchern von Fisch oder Fleisch in den Rauch gehängt. Dieser bleibt mit seinem einzigartigen Aroma an den kleinen Salzkristallen haften und ist später bei der Verwendung in der Küche herauszuschmecken.

Dadurch erhält das Salz dann auch seine dunkle, bräunliche Farbe. Je nach Wahl des Holzes mit seinen speziellen Eigenschaften verändert sich auch der Charakter des Rauchsalzes. Das Hickory Holz sorgt dafür, dass diese Variante hier ein ganz eigener, unvergleichlicher Genuss ist, den man nicht ersetzen kann. Mit viel Liebe und Geduld wird das Räuchern nach alter Tradition vorgenommen – und das schmeckt man auch! Diese Delikatesse ist also nicht mal eben einfach selber zu machen und im heimischen Garten herzustellen. Daher bieten wir dir eine bequeme und köstliche Variante zum Kaufen und Loslegen an. An Lagerfeuer-Romantik erinnernd unterstreicht das Hickory Rauchsalz den rauchigen Geschmack von BBQ-Leckerbissen oder zaubert ein Raucharoma dorthin, wo eigentlich keines wäre. Zum Beispiel in eine Champignon-Rinder-Pfanne, für die wir dir gleich mal ein Rezept bereitgestellt haben. Ganz ohne Grill und Kohle kann dieses Gericht eine rauchig-intensive Angelegenheit werden.

Was dir noch gefallen könnte

Zuletzt angesehen