Habanero

Habanero, ganz
Scharf, schärfer, fast am Schärfsten. Hier musst du richtig aufpassen, denn die Habanero Chili hat's in sich!
Um diese Funktion zu nutzen,musst du dich als Kunde einloggen
Habanero
Sie galt mal als "die Schärfste", jetzt ist sie fast nur noch Mittelmaß. Zumindest wenn man die Scoville-Scala betrachtet. Da liegt sie mit 100.000-350.000 Scoville noch unter der Carolina Reaper, Trinidad Scorpian und Bhut Jolokia. Aber unterschätzen darf man sie auf keinen Fall. Den Ein oder Anderen wird sie mit Sicherheit schon umhauen. Usprünglich stammen Habanero übrigens aus Yucatan, wo auch heute noch insbesondere gelbe und orange Habaneros angebaut werden. Die roten Habanero Chilis findet man eher in der Karibik vor. Wir liefern sie übrigens als Ganzes. Bei der Verarbeitung am besten Handschuhe anziehen und nicht in die Augen fassen.
Ohne Knoblauch Ohne Knoblauch
Ohne Geschmacksverstärker Ohne Geschmacksverstärker
Ohne Zusatzstoffe Ohne Zusatzstoffe
Ohne Zucker Ohne Zucker
Ohne Zwiebel Ohne Zwiebel
Ohne Salz Ohne Salz
Zutaten
Habanero Chili

Kann Spuren von Senf und Sellerie enthalten

Nährwerte je 100g
Energie:  1629kJ/391 kcal 
Fett:  17,6 g
davon gesättigte Fettsäuren:  3,3 g
Kohlenhydrate:  33 g
davon Zucker:  31,3 g
Eiweiß:  12,4 g
Salz:  0,00 g
Verzehrempfehlung
Je nach Bedarf.
Probier auch eines unserer leckeren Rezepte aus:
    6 Portionen
    00h 10
    00h 40

Mächtig Scoville in einer kleinen Chili Schote

Mit seiner orange-roten Farbe und der knolligen Form sind die kleinen Chilis der Habanero Pflanze nicht nur für das Auge nett, sondern vor allem für die Zunge ein Erlebnis: Sie ist gut 50 Mal schärfer als eine gewöhnliche Jalapeno, die so manchen schon die Tränen in die Augen treibt. Die Habanero bringt es auf bis zu 300.000 Scoville, gewisse Spezialzüchtungen schaffen es sogar auf bis zu 500.000 Scoville.

Mächtig scharf also diese Habanero Chili! Sie schafft es auf der Liste der Schärfewerte immerhin auf eine 8-10. Damit gehört sie zu den schärfsten Chilis der Welt und ist ein Muss für jeden wahren Freund der guten Schärfe. Neben des Schärfegrades kann die Habanero aber auch mit ihrem fruchtigen Geschmack punkten, der manche sogar an Zitronen erinnert. Daher kann sie auch wunderbar zum Kochen, für Dips oder Sauce verwendet werden.

Zu den wohl beliebtesten Sorten gehören definitiv die Carribean Red sowie die Chocolate Habanero, zweitere trägt ihren Namen auf Grund der bräunlichen Farbe. Sie gehören auch zu den schärfsten Sorten der Habanero Palette und werden von Hardcore Fans am liebsten von Hand im eigenen Garten gezüchtet. Habaneros kannst du bei uns im ganzen Stück aber auch ganz bequem im 12 Gramm Glas kaufen und dir die heiße Schote in deine Küche holen. Zudem arbeiten wir an weiteren spannenden Rezepten für dich, damit das Kochen mit den roten Habanero Chilis auch besonders viel Spaß macht und du dich nicht verbrennst!


Mit der Habanero kochen – Achtung scharf!

Die Habanero Pflanze bringt keine besonders dickfleischigen, dafür aber sehr saftigen Chilis hervor. In den USA und Mexiko werden sie besonders gerne in pikanter Sauce verarbeitet, um einfachen Gerichten so richtig einzuheizen. Fein gehackt, zermahlen oder geschnitten ergänzen die Habaneros auch Salate, Aufläufe und Dips, vorzugsweise in Kombination mit Tomaten oder tropischen Früchten, zu denen der scharfe Geschmack besonders gut passt.

Es kam nicht selten vor, dass Unwissende die scharfen Habanero Chilis mit kleinen Mini-Paprikas verwechselt haben – mit fatalen Folgen. Die Schärfe sollte nicht unterschätzt und die Habanero beim Kochen daher nur sehr bedacht eingesetzt werden! Am besten, und vor allem am sichersten, gelingt die Zubereitung unter der Verwendung von Handschuhen und genügend Abstand zu Schleimhäuten wie Augen und Nase. Wer gar kein Risiko eingehen will darf auch gerne auf eine Schutzbrille zurück greifen. Habaneros können getrocknet verwendet, oder aber vor der Zubereitung in einem Wasserbad zum Aufquellen stehen gelassen werden. Auch das Befüllen und Backen oder Einlegen der Chilis, um sie zu konservieren, sind beliebte Umgangsweisen. Der Hit ist und bleibt für Habaneroliebhaber aber die klassische Verarbeitung zur berühmten Hot Sauce, für die die Habanero Chilis erst geschnitten, dann püriert und anschließend zum Reifen eingelagert werden. Jeder hat hier sein ganz eigenes Rezept für die Herstellung der perfekten Sauce. Probiere doch einfach mal Unser Hot Sauce Rezept aus und überzeuge dich – wenn du dich traust.


Spannende Fakten zur hotten Schote

Wusstest du schon, dass Habanero die Sorte einer Pflanzenart namens Capsium Chinense ist und zur Gattung der Paprikas aus der Familie der Nachtschattengewächse gehört? Klingt komplizierter, als es ist. Neben dem Menschen wollen aber auch andere, nämlich Tiere wie Nager, an die kleine Chili rankommen. Um sich gegen diese Fressfeinde zu wehren, hat sich die Evolution etwas Schlaues ausgedacht: Der Schärfestoff in der Habanero Chili schreckt gierige Tiere mit voller Kraft ab! So bleiben dann auch mehr für uns menschliche Schärfeanbeter über. Juhu!