Dutch Oven Gewürz

Gewürzzubereitung für Dutch Oven-Gerichte
So vielseitig wie der Feuertopf selbst! Ankerkrauts würzige Ergänzung für rustikale Outdoor-Tage am Lagerfeuer.
5,49 €
entspricht 6,1 € / 100 g
Verpackung und Gewicht:

Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: In 3 bis 10 Werktagen bei dir

Dutch Oven Gewürz

Lange Zeit vergessen, jetzt endlich wieder entdeckt, erfreut sich der Dutch Oven einer immer größer werdenden Beliebtheit. Und auch wir sind ganz begeistert: braten, backen, schmoren – alles ist möglich. Dabei gibt es kulinarisch kaum Grenzen. Du kannst zum Beispiel deftige Linsensuppe, Chili Con Carne aus der Tex-Mex Küche oder auch französisches Wild-Ragout, ja sogar American Pancakes mit Blaubeeren, mithilfe des Gusstopfes zubereiten. Mindestens genauso vielseitig ist auch unsere Gewürzzubereitung für den Dutch Oven. Zweierlei Paprika, Zwiebel, Knoblauch und Jalapeno passen einfach überall! Naja, vielleicht mit Ausnahme der Pancakes ;-)
OHNE GESCHMACKSVERSTÄRKER OHNE GESCHMACKSVERSTÄRKER
OHNE ZUSATZSTOFFE OHNE ZUSATZSTOFFE
Zutaten
Paprika edelsüß, Meersalz, Rohrohrzucker, Zwiebel, Paprika geräuchert (Paprika, Rauch), Jalapeño geräuchert (Jalapeño, Rauch), schwarzer Pfeffer, Knoblauch
Kann Spuren von Senf und Sellerie enthalten
Nährwerte je 100g
Energie:  1079 kJ/257 kcal 
Fett:  4,9 g
davon gesättigte Fettsäuren:  0,9 g
Kohlenhydrate:  37 g
davon Zucker:  33 g
Eiweiß:  8,5 g
Salz:  23,3 g
Verzehrempfehlung
Für einen mittleren Dutch Oven circa 5 EL Gewürz.

Rezepte mal anders – aus dem Dutch Oven!

Was ist ein Dutch Oven überhaupt? Er wird auch "Dopf" oder "Camp Oven" genannt und ist ein gusseiserner Topf mit Deckel auf drei Beinen. Auf diesen steht er in einer offenen Feuerstelle und wird von unten mit ordentlich Hitze befeuert. Durch das Abnehmen des Deckels während eines Kochvorganges oder das Weglassen von Beginn an kann die Temperatur etwas heruntergeregelt werden, so wie bei einem „normalen“ Kochtopf auf dem Herd auch.

Das Kochen über offenem Feuer ist der Ursprung der heutigen Küchenkultur. In von Hand getöpferten Behältern wurden so unterschiedlichste Speisen zubereitet. Eine spezielle Form dieser Kochbehältnisse war der dreibeinige Topf, der sich mit seinen Füßen von anderen unterschied und somit sicher und wackelfrei stehen konnte. Getöpfert, aus Bronze oder Eisen gegossen war er stabil und funktionierte mit seinem schweren Deckel und dem großen Fassungsvermögen beinahe wie ein Backofen. So konnten nicht nur Suppen und Eintöpfe wie in einem Topf köcheln, sondern beispielsweise auch Brote gebacken werden. Diese vielseitige Erfindung aus den Niederlanden soll sich mittels europäischer Kolonien und Siedler verbreitet haben, unter anderem in die USA und Südafrika. Dort ist der Dutch Oven nach wie vor für ein ganz bestimmtes Gericht namens „Potjiekos“ im Gebrauch, ein Eintopf aus Wildfleisch und Gemüse. Doch auch jede Menge andere Traditionsrezepte lassen sich in dem stabilen Topf zubereiten.


Schichtfleisch: Mehrlagiger Genuss

Auch wenn es eine große Auswahl an Rezepten für den Dutch Oven zu entdecken gibt, stößt man auf eines mit Abstand am häufigsten: Schichtfleisch! Wie der Name schon sagt, wird hierbei geschichtet – nämlich Fleisch, in der Regel Schweinenacken, und Gemüse, nämlich Speck und Zwiebeln. Dazu kommen eine deftige BBQ Sauce und je nach Rezept ausgewählte Gewürze. Apropos Würze: Da hätten wir was für dich! Speziell für den trendigen Dutch Oven und die Freude am Draußenkochen haben wir eine Gewürzmixtur entwickelt, die mit feinsten Zutaten wie Paprika, Rohrohrzucker, Jalapeño und Knoblauch ordentlich Feuer an Gerichte aus dem gusseisernen Ofen Schrägstrich Backofen auf drei Beinen bringt. Im Korkengläschen oder im Nachfüllbeutel hast du damit die richtigen Aromen für das nächste Outdoor-Cooking zum Streuen parat. Schön gemütlich am Feuer sitzen, Fleisch und Gemüse durchschmoren lassen und dann die Gerüche und Geschmäcker der herrlichen Kreation auf sich wirken lassen!

Der Schweinenacken wird für das Schichtfleisch zunächst in feine Streifen geschnitten und gewürzt. So kann es dann im Idealfall noch eine Weile ruhen, bevor es zusammen mit geschnittenen/gehackten Paprikas, Zwiebeln, und nach Wahl auch anderem Gemüse in den Topf kommt. Der Boden des Dutch Ovens kann auch mit Bacon Scheiben ausgelegt werden, die ein Anbrennen verhindern und jede Menge Geschmack abgeben können.

Ebenfalls sehr beliebte Rezepte für den Slowcooker sind Pulled Pork, Pulled Chicken, Ungarisches Gulasch und andere BBQ Gerichte. Der Dutch Oven kann wie gesagt für die Zubereitung unterschiedlichster Speisen verwendet werden, besonders derer, die lange garen und schmoren sollen. Unsere Gewürzmischung ist aber natürlich auch für Drinnen-Köche geeignet, die es lieber etwas traditioneller mögen. Ein kräftiger Linseneintopf mit Sellerie, Kartoffeln, Lauch und jeder Menge guter Würze zum Beispiel ist eine leckere Mahlzeit aus dem Outdoor-Kochtopf, die ohne große Mühe zubereitet werden kann. Mit noch etwas Meersalz und Pfeffer Symphonie dazu wird ein wahrer Gewürz-Genuss daraus!

Kleiner Tipp: Beim Schichtfleisch, aber auch bei anderen Gerichten, kann der Deckel zusätzlich mit heißen Kohlen bestückt werden. Diese geben auch von oben noch etwas Wärme ab und sorgen dafür, dass die Gerichte aus dem Dutch Oven länger warm bleiben.


Einbrennen & reinigen wie ein Profi

Wo man viel Spaß am Kochen hat und mit Zutaten um sich wirft, bleibt leider immer auch etwas Chaos zurück. Denn auch ein toller Dutch Oven muss am Ende des Tages wieder gereinigt werden. Doch mit dem richtigen Know-how zum Einbrennen, Reinigen und Pflegen ist auch das kein großes Problem! Möchtest du dir ein neues Dutch Oven Set kaufen und direkt loslegen, solltest du noch vor dem ersten Schritt eines beachten: Dieser Topf aus Gusseisen hat keine Beschichtung. Das bedeutet, das deine Gerichte darin ohne schützende Tricks schnell anbrennen würden. Das Zauberwort heißt „Einbrennen“. Durch das starke Erhitzen des Topfes, nur mit etwas Fett als Inhalt, bildet sich eine gewisse Patina, eine schützende Schicht die das problemlose Kochen erleichtert. Wenn der Hersteller keine spezielle Einbrennpaste mitliefert, kann zum Beispiel Sonnenblumenöl verwendet werden. Manche Feuertöpfe kann man übrigens auch bereits eingebrannt kaufen. Du solltest dich also informieren, ob dieser Prozess schon stattgefunden hat oder im heimischen Garten noch ansteht.

Die entstandene Fett-Schutzschicht ist auch der Grund, warum es für die Reinigung strenge Regeln zu beachten gibt. Das Reinigen mit Spülmittel würde die wertvolle Patina nämlich einfach wieder abtragen. Reinige den Dutch Oven daher am besten nur mit heißem Wasser und Schwämmen. Bei sehr hartnäckigen Verschmutzungen sollte statt auf aggressives Metallwerkzeug auf Holz- oder Plastik-Kochgeschirr zurück gegriffen werden, mit dem der Schmutz vorsichtig abgetragen werden. Nach dem Reinigen kann die Schutzschicht erneuert werden, in dem der Topf erst trocken getupft und dann erneut mit etwas Pflanzenöl bestrichen wird. Teste es aus und überzeuge dich von der etwas anderen Art des Kochens – draußen unter freiem Himmel.

Das könnte dir auch gefallen 😍

Zuletzt angesehen