The taste of: Kambodscha

Geh doch dahin, wo der Pfeffer wächst! Das hätten wir nicht sagen sollen, denn Ankerkraut Geschäftsführer Stefan Lemcke nimmt dies wörtlich und macht sich direkt auf den Weg nach Kambodscha, um auch hier Geschmäcker, Kochkultur, Land und Leute kennen zu lernen – und natürlich: Richtig guten Pfeffer zu suchen!

Kambodscha ist neben seinen Weltkulturerbestätten wie beispielsweise dem Tempel von Angkor auch für seine hochinteressante Küche sowie seine leichten asiatischen Gerichte bekannt. Beeinflusst durch die Kochkultur der Nachbarländer: Thailand, Laos und Vietnam haben Kambodschanische Gerichte eine gewisse Ähnlichkeit mit diesen, sind aber eben doch noch etwas spezieller: Der kleine Unterschied -und wie sollte es anders sein- Die Würze! Kambodschaner würzen ihre Gerichte einfach noch etwas feiner, geben dem Essen noch einen eigenen Kick. Pfeffer spielt hierbei eine wichtige Rolle.

Getrunken wird in Kambodscha übrigens viel Zuckerohrsaft, gegessen wird das Nationalgericht: Amok! Klingt schlimm, ist es aber nicht: Ein leckeres, mit Kokosmilch zubereitetes Curry, das wahlweise mit Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten zubereitet wird.

Auf seiner Reise durch das Land am Golf von Thailand, hat Stefan neben der Erkundung der Geschmäcker eine große Mission: Er sucht nach dem leckeren Kampot Pfeffer, will wissen, wie dieser angebaut und geerntet wird.

Begleitet Stefan auf seiner Reise durch Südostasien, um die Herstellung des legendären Kampot Pfeffers zu erkunden und um die Esskultur des spannenden Landes zu erforschen. Sei dabei wenn Stefan da ist (und isst) wo der Pfeffer wächst und lass dich überraschen, was er dir und uns Leckeres mitgebracht hat.


Neue Gewürze, direkt aus Kambodscha!