Chicken Curry (Kambodscha)
Gewürzzubereitung für Hähnchen
Unser südostasiatisches Gewürz Chicken Curry aus Kambodscha extra für eure Küche gibt es jetzt bei uns!
4,99 €
entspricht 58,71 € / kg
Verpackung und Gewicht:

Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: In 3 bis 5 Werktagen bei dir

Chicken Curry (Kambodscha)

Die asiatische Küche ist bekannt für ihre einzigartige milde Schärfe und Geschmacksexplosionen. Jedes Gericht wird durch bestimmte Kräuter und Gewürze verfeinert und veredelt. Stefan hat aus Kambodscha ein ganz besonderes Gewürz mitgebracht. Chicken Curry! Es ist perfekt geeignet für jegliches Hähnchen-Gericht aus Asien. Aber am besten passt es natürlich zu Amok. Dieses Nationalgericht wird entweder mit Fisch oder mit Hähnchen serviert. Dazu noch ein leckerer Reis und eine vollmundige Currysauce. Mehr brauchst du nicht, um dir ein perfektes Essen zu zaubern. Die asiatische Küche ist leicht und geschmackvoll. Passend dazu also unser Chicken Curry. Du möchtest essen wie in Kambodscha, dann ist das hier genau das Richtige für dich! Die Kambodscha Gewürze aus Taste of Kambodscha!
OHNE GESCHMACKSVERSTÄRKER OHNE GESCHMACKSVERSTÄRKER
OHNE SALZ OHNE SALZ
OHNE ZUCKER OHNE ZUCKER
OHNE ZWIEBEL OHNE ZWIEBEL
Zutaten
Kurkuma, Chiliflocken, Knoblauch, Ingwer, Paprika edelsüß, Galgant, Cumin, Koriandersaat, Limettenpulver (Maltodextrin, Limette), Zitronengras, schwarzer Pfeffer
Kann Spuren von Senf und Sellerie enthalten.
Nährwerte je 100g
Energie:  1479kJ/ 352 kcal 
Fett:  8,7 g
davon gesättigte Fettsäuren:  1,7 g
Kohlenhydrate:  49 g
davon Zucker:  33 g
Eiweiß:  10,9 g
Salz:  0,09 g
Verzehrempfehlung
circa 1-2 TL für 250g Hähnchen

Chicken Curry – indischer Traum für deine Sinne

Die indische Küche gehört zu den gewürzreichsten der Welt. Die verschiedenen Aromen unterschiedlichster Gewürze waren in Europa lange Zeit unbekannt und kamen erst mit der Kolonialisierung durch die Engländer auf unseren Kontinent. Eine der beliebtesten Speisen der indischen Küche ist auch heute noch Chicken Curry. Mit unserer speziellen Ankerkraut Gewürzmischung gelingt dir auch zu Hause ein leckeres indisches Curry Hähnchen.

Curry ist in Indien gar kein Gewürz

Hierzulande kennen wir Curry als in der Regel pulverförmiges Gewürz. In Indien selbst wirst du das typische Currypulver aber nicht finden. Bei dem uns bekannten Curry zum Würzen verschiedener Speisen handelt es sich nämlich nicht wie oftmals angenommen um ein tatsächlich südasiatisches Gewürz. Unter dem Begriff „Curry“ versteht man in Indien vielmehr ganze Gerichte, wie beispielsweise Chicken Curry.

Das heute weitverbreitete Currypulver ist eigentlich eine Erfindung der Engländer. Zwar stammt die Bezeichnung „Curry“ von dem indischen Wort „kari“ ab, bei diesem handelt es sich aber eigentlich um ein typisch indisches Eintopfgericht aus Gemüse, Fleisch und Soße, welches durch eine vielfältige Gewürzmischung verfeinert wird. Die Briten, welche den indischen Subkontinent seit Beginn des 17. Jahrhunderts kolonialisierten, wollten die dort entdeckte Vielfalt der Gewürze mit in ihr Heimatland bringen.

Allerdings war es den Kolonialherren zum einen zu aufwendig, viele verschiedene Gewürze bis nach Europa zu transportieren, zum anderen trafen die einzelnen Masalas, wie die typisch indischen Gewürzmischungen genannt werden, nicht unbedingt den Geschmack Europäer. So entschied man sich, eine eigene Mischung indischer Gewürze herzustellen, die den Aromen der Masalas ähnelte und dennoch den europäischen Gaumen nicht überfordern würde. Auch das Gericht Chicken Curry wurde auf diesem Wege mit auf den alten Kontinent gebracht.

Die Zusammenstellung des typischen Currygewürzes kann dabei heute noch variieren. In einigen Currymischungen sind bis zu 36 verschiedene Einzelgewürze enthalten, welche in ihrer Gesamtheit deine Geschmacksnerven verwöhnen können. Typische Gewürze in Curry sind vor allem:


Zwar ist das Gewürz meist an seinem typischen Geschmack zu erkennen, dennoch ist Curry nicht gleich Curry. Der tatsächliche Geschmack eines Currys hängt von der Auswahl der Einzelzutaten und deren Mischungsverhältnis ab. So gibt es heutzutage nicht nur im asiatischen Raum zahlreiche unterschiedliche Curry-Variationen, welche ihren ganz eigenen Geschmack auf die Zunge zaubern. Grob unterscheiden lassen sich die einzelnen Curry Gewürze nach ihren Herkunftsländern:

  • Indisches Curry

Die tatsächliche Zusammensetzung eines indischen Currys kann sich je nach Region unterscheiden. Das bekannteste indische Curry ist wahrscheinlich das Chicken Curry, welches auch hierzulande sehr beliebt ist.

  • Thailändisches Curry

In Thailand findest du den Begriff „Curry“ sowohl als Name eines Gewürzes als auch als Bezeichnung für ganze Gerichte. Thailändische Curry-Gerichte unterscheiden sich von ihren indischen Verwandten vor allem dadurch, dass sie eher suppenartig sind. Dabei werden frische Zutaten wie Basilikum, Zitronengras, verschiedenstes Gemüse sowie Fisch, Fleisch oder Tofu in Kokosmilch gekocht. Chicken Curry ist hier hingegen eher unbekannt.

Als Gewürz gibt es Curry in Thailand vor allem in Form einer Paste. Dabei werden sowohl frische als auch getrocknete Zutaten miteinander vermengt. Zu den typischen Bestandteilen einer thailändischen Currypaste gehören Zwiebeln, Chili Flocken, Zitronengras, Koriander sowie Salz und Pfeffer.

  • Japanisches Curry

Obwohl der erste Gedanke in Bezug auf die japanische Küche wohl eher Sushi als Curry ist, so ist auch im Land der aufgehenden Sonne Curry eine beliebte Hausmannskost. Auch hier versteht man unter dem Begriff eher ein ganzes Gericht als ein Gewürz. Dieses ist im Unterschied zum indischen und thailändischen Curry jedoch deutlich süßlicher, da es zu großen Teilen aus geriebenen Äpfeln, karamellisierten Zwiebeln sowie Karotten und teilweise auch Honig besteht. Mit dem beliebten Chicken Curry hat das japanische Curry also wenig zu tun.

Damit bieten diese unterschiedlichen Curry-Arten eine Vielzahl an Variationsmöglichkeiten zur Zubereitung verschiedenster Gerichte. Für ein echt schmackhaftes Chicken Curry nimmst du am besten unser Ankerkraut Chicken Curry Gewürz.

Chicken Curry einfach selbst gemacht – dank Ankerkraut Gewürzmischung

Mit den Gewürzen und Gewürzmischungen von Ankerkraut zauberst du ganz einfach die leckersten Gerichte der ganzen Welt in deiner eigenen Küche. Dabei kommen bei uns nur die besten Zutaten ins Glas, damit deine Geschmacksnerven bei jedem deiner zubereiteten Gerichte ein unvergessliches Geschmackserlebnis feiern dürfen. Das gilt nicht nur für unser Chicken Curry Gewürz.

Was macht das Ankerkraut Chicken Curry Gewürz so besonders?

Den hohen Qualitätsanspruch unserer Ankerkraut Gewürze findest du auch in unserer Ankerkraut Chicken Curry Gewürzmischung wieder. Dabei haben wir eine einzigartige Mischung der besten Chicken Curry Gewürze zusammengestellt, um dir nicht nur die Zubereitung für indisches Curry Hähnchen zu erleichtern, sondern auch deine Geschmacksnerven in das Land der Hindus, des Yogas und der Gurus zu entführen.

Dafür sorgen wir bereits bei der Auswahl unserer Lieferanten, welche einen strengen Prozess der Qualitätsprüfung und -überwachung bestehen müssen. So können wir sicherstellen, dass nur Gewürze von allerbester und ausgesuchter Qualität in unseren Gläsern und später auch in deinem Chicken Curry landen. Das erlaubt uns, ganz bewusst auf Geschmacksverstärker und weitere Zusatzstoffe verzichten zu können.

In unserem Ankerkraut Chicken Curry Gewürz nach Kambodscha-Art findest du eine fein aufeinander abgestimmte Mischung aus den intensiven Aromen von Kurkuma, Chili Flocken, Knoblauch, Ingwer, Paprika edelsüß sowie Galgant, schwarzem Pfeffer und Koriandersaat, welche durch die feine Süße von Limettenpulver und Zitronengras abgerundet werden. Damit gönnst du deinen Geschmacksknospen ein wahres Feuerwerk unterschiedlicher Aromen beim Genuss deines selbstgemachten Chicken Currys.

Warum Chicken Curry nach Kambodscha-Art?

Chicken Curry verbindest du wohl am ehesten mit der indischen Küche. Das ist auch korrekt, doch ist das beliebte Gericht auch in anderen asiatischen Ländern verbreitet. Dabei gibt es (wie wir nun gelernt haben) immer wieder regionale Unterschiede, insbesondere bei der Auswahl und Verwendung der Hähnchen Curry Gewürze.

Auf einer seiner vielen Reisen hat unser Gründer und Geschäftsführer Stefan ein ganz besonderer Gaumenschmaus begeistert: das Chicken Curry in Kambodscha! So beschloss er kurzerhand, dieses unglaubliche Geschmackserlebnis auch mit dir und allen anderen Menschen zu teilen. Glück für dich, denn so musst du nicht extra bis nach Kambodscha reisen, um den einmaligen Taste of Kambodscha in deinem Chicken Curry genießen zu können.

Das könnte dir auch gefallen 😍

Zuletzt angesehen