Danke, dass du den QR-Code gescannt hast! ❤

Hier geht’s zum Film:


Lust auf Kochen mit deinen Liebsten bekommen?

Die passenden Gewürze für ein leckeres Weihnachtsmenü haben wir dir direkt mitgeliefert. Mit den folgenden Rezepten kann es direkt losgehen.

Guten Appetit 😊

Semmelknödel mit Pilzrahmsauce

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 1:30 Stunde
  • Kochzeit: 15 Minuten
Knödel gewürz Zutaten:
  • 500 g altbackene Brötchen
  • 375 ml Milch (3,8 %), lauwarm
  • 70 g Butter
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Eier (Größe M)
  • 2 EL Weizenmehl (Type 405)
  • 2 - 3 TL Ankerkraut Knödel Gewürz
  • 1000 ml Wasser
  • Ankerkraut Meersalz fein
  • 800 g Champignons
  • ½ Zitrone, den Saft davon
  • 2 Knoblauchzehen
  • Ankerkraut Bunter Pfeffer
  • 100 ml Sahne (30 %)
  • 200 ml Saure Sahne (10 %)
Zubereitung:
  1. Altbackene Brötchen zu kleinen Würfeln schneiden, in eine Schüssel geben, mit der lauwarmen Milch übergießen und für 30 Minuten ziehen lassen.
  2. 20 g Butter in einer Pfanne bei niedriger Temperatur schmelzen lassen. Eine der Zwiebeln schälen, fein hacken und in der geschmolzenen Butter andünsten. Kurz abkühlen lassen und mit Eiern, 1 EL Mehl und Knödel Gewürz zu der Brötchenmasse hinzugeben. Die Masse gut verkneten und nochmals 30 Minuten ziehen lassen.
  3. Im Anschluss aus der Brötchenmasse Knödel formen (gut festdrücken und außen glätten). In einem Topf bei mittlerer Hitze Wasser und 2 EL Salz zum Kochen bringen. Sobald das Salzwasser kocht, die Knödel kurz ankochen lassen und weitere 20 Minuten ziehen lassen.
  4. Für die Pilzrahmsoße Champignons putzen, klein schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Die zweite Zwiebel schälen und würfeln. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. 50 g Butter in einer Pfanne bei niedriger Hitze schmelzen. Zwiebelwürfel, gehackten Knoblauch und Champignons dazugeben und bei mittlerer Hitze unter häufigem Wenden braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. 1 EL Mehl und Sahne miteinander verquirlen, über die Pilze geben und verrühren. Saure Sahne hinzugeben. Kurz aufkochen lassen und mit den Knödeln servieren.

Hirschgulasch

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 20 Min.
  • Kochzeit: 1:45 Stunde
Gulasch Zutaten: Zubereitung:
  1. Hirschgulasch mit Küchenpapier abtupfen. 1 EL Öl in einem Bräter bei mittlerer Temperatur erhitzen und das Fleisch portionsweise darin anbraten. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen und aus dem Bräter herausnehmen.
  2. Karotten und 2 Zwiebeln schälen, fein würfeln und im Bräter bei mittlerer Hitze andünsten. Hirschgulasch wieder hinzufügen. Mehl hinzugeben und anschwitzen.
  3. Mit Wasser und Rotwein ablöschen. Wildgulasch Gewürz hinzugeben und aufkochen lassen.
  4. Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen. Gulasch für 1 ½ Stunden im Ofen schmoren lassen.
  5. In der Zwischenzeit Champignons putzen und klein schneiden. 1 Zwiebel schälen und fein würfeln. 1 EL Öl in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und Champignons und Zwiebeln darin anbraten. 30 Minuten vor Ende der Garzeit, das Champignons-Zwiebel-Gemisch zum Fleisch in den Bräter geben. Gulasch abschmecken. Dazu passen Knödel und Rotkohl.

Klassischer Bratapfel

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 10 Minuten
  • Backzeit: 30 Minuten
Zutaten: Zubereitung:
  1. Etwa 2 cm der Oberseite der Äpfel abschneiden. Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen. Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  2. Für die Füllung die Butter in eine Schüssel geben und 2 Min. schaumig schlagen. Mandeln, Rosinen, Hamburger Bratapfel Gewürz und Marzipan hinzugeben und zu einer homogenen Masse verrühren.
  3. Ausgehöhlte Äpfel in einer leicht gefetteten Auflaufform platzieren, die Füllung in die Öffnungen geben und die abgeschnittenen Deckel auf die Äpfel setzen. Für 30 Minuten im Ofen backen.
  4. Bratäpfel bei Bedarf mit Vanillesoße oder Vanilleeis servieren.