Leckere Scampi Zucchini Spieße | Rezeptidee

Scampi Zucchini Spieße

Ob an heißen Sommertagen bei einer Gartenparty oder an kühleren Geburtstagsfeiern im Haus – auf ein frisches, lockeres Fingerfood steht jeder!

Wir wollen euch ein frisches Fingerfood vorstellen, welches sowohl stylisch als auch geschmacklich viele Fingerfoods übertrifft.

Natürlich dürfen Snacks wie Drumsticks und Pommes auch auf keiner Party fehlen, doch in diesem Rezept konzentrieren wir uns auf die Frische und die Leichtigkeit, die ein Fingerfood aus dem Meer mit sich bringt.

Ja genau: es geht um ein Fingerfood aus dem Meer! Besser gesagt um Scampi-Zucchini-Spieße.

Eine lockere Alternative zu allen anderen Kalorienbomben! Denn die wichtigen Vitamine und Inhaltsstoffe, die dieser Snack mit sich bringt, sind sehr wichtig für unseren Körper.

Kurz und knapp: probiert es aus! Es wird euch schmecken! Euch Umhauen! Und Spaß machen! Und euren Gästen gefallen!

Was ihr benötigt:

    • 2- 3 Zucchini
    • ca. 24 Scampi
    • 4 EL Öl
    • 1 EL Fisch & Scampi
    • 150g Joghurt
    • 150g Mayonaise
    • 1 TL Limettenschale, fein abgerieben
    • 1 TL Limettensaft
    • Die Zubereitung ist super einfach, zwar ist ein kleiner zeitlicher Aufwand von Nöten , aber dafür lohnt es sich!

      Zuerst Öl und unser Fisch & Scampi Gewürz gut verrühren und die Scampi darin in einer verschlossenen Schale über Nacht marinieren.

      Am nächsten Tag die Zucchini der Länge nach in ca. 0,5 cm dünne Scheiben schneiden. Wer möchte, kann die Zucchini noch kurz in einem guten Olivenöl anbraten.

      Die marinierten Scampi aus der Schale nehmen, mit den Zucchinischeiben umwickeln und immer 2-3 auf einen Spieß stecken. Die Mayonnaise mit dem Joghurt, der Limettenschale und dem Limettensaft mischen und ggf. nochmals mit etwas Fisch & Scampi Gewürz abschmecken.

      Die Spieße je Seite für ca. 2-3 Minuten auf dem heißen Grill oder in einer heißen Pfanne anbraten.

      Unser Tipp: Wenn man die Scampi gegen Tofu oder Feta tauscht – inkl. über Nacht marinieren – hat man ein tolles veganes / vegetarisches Gericht!

      Und fertig ist euer gesunder Fingerfood-Snack für jede Party!

      Scampi Facts

      Zum Abschluss unseres Rezeptes liefern wir euch noch einige Fakten zu Scampis

      Scampi sind keine Garnelen: Denn im Gegensatz zu ihren ebenfalls schmackhaften Verwandten, haben Scampi Scheren. Scampi sind somit den hummerartigen Meeresbewohnern zuzuordnen

      Scampi sind auch im Rohzustand rötlich: Das unterscheidet sie ebenfalls von den Garnelen, denn diese erscheinen eher gräulich dunkel, wenn sie ungekocht sind.

      Zu billige Scampi sind oft keine: Wenn euch ein Händler sehr günstige Scampi anbietet, hakt auf jeden Fall genauer nach. Denn oft sollen hier einfach andere Krustentiere unter dem Namen Scampi verkauft werden. Von Garnelen könnt ihr sie jetzt ja schon mal unterscheiden ;) Übrigens: Scampi haben einen enorm feinen Geschmack. Auch dieser Indikator für echte Scampi dürfte euch spätestens beim Essen auf der Zunge liegen. Im wahrsten Sinne des Wortes!

      Wir wünschen guten Appetit!