Ideen für deinen Grillabend

Grillfleisch bereit zum servieren.

Ein großes Grillevent oder auch die nächste Familienfeier steht vor der Tür und dir fehlen noch die passenden Rezepte für eine umfangreiche Speiseplatte? Wir präsentieren dir im folgenden Beitrag unsere Grill-Favoriten und noch vieles mehr. Probier dich aus und entscheide dich für dein neues Lieblingsgericht!

Beilagen:

Das A und O des Grillens sind nicht nur die saftigen Steaks mit der obligatorischen Bratwurst, sondern vor allem leckere Beilagen wie Salate oder Gemüse. Diese sind ganz einfach zuzubereiten, wie genau? Das zeigen wir dir in den folgenden Rezepten.

Tomatensalat - Der Klassiker

Ob du ihn vorweg servieren möchtest oder zu den Hauptgerichten klar ist: Der geht zu allem!

Du benötigst:

  • 450g Tomaten
  • 1 Bündel Rucola
  • 250g Hirtenkäse
  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 EL natives Olivenöl
  • Salatgewürz

Die Zubereitung ist einfach, den Rucola zerkleinern, die Tomaten halbieren und den Käse in mundgerechte Stücke schneiden. Das Ganze wird jetzt in eine Schüssel gegeben und mit dem Dressing verfeinert. Und das machst du so: Vermenge das Olivenöl mit dem Essig und gib ca. 1-2 TL von unserem Salatgewürz dazu jetzt kannst du es noch mit etwas Wasser abschmecken und schon bist du fertig.

Tipp: Sehr gut schmeckt es außerdem den Salat auf geröstetem Brot zu servieren.

Folienkartoffel – Für den Grill oder Ofen

Die ideale Beilage ist schnell gemacht und schmeckt jedem! Die Liste der Zutaten bleibt jedoch kurz, alles was du benötigst sind:

Zuerst einmal musst du dich entscheiden wie viel Zeit du dir nehmen möchtest und ob du die Knolle im Ofen oder in der Glut des Grills garen möchtest. Wenn du dich für den Ofen entschieden hast brauchst du die rohe Kartoffel nur einfetten, mit Salz und Pfeffer würzen und das Ganze dann eng mit Alufolie einwickeln. Danach kommt sie dann für 45-60min (je nach Größe) bei 200 Grad in den Backofen. Ob die Ofenkartoffel fertig ist kannst du wie bei einem Kuchen mit der Stäbchenprobe testen: Steche vorsichtig mit einem Holzstab hinein und wenn sie fertig ist bleibt nichts daran kleben.

Auf dem Grill jedoch ist es meist schwierig für solange Zeit eine konstante Temperatur beizubehalten weswegen es einfacher ist die Kartoffel vor dem einpacken in die Alufolie einmal kurz vorzukochen. Danach braucht sie nur noch ca. 10min in der Glut bevor sie verzehrt werden kann.

Fleisch:

Fleisch gehört auf den Grill und in keine Bratpfanne! Doch meist ist die Auswahl der grillbaren Fleischgerichte viel zu groß, um sich zu entscheiden, deswegen haben wir von Ankerkraut im Folgenden unsere 3 Favoriten für dich zusammengestellt:

Puristisch – So simpel wie lecker

Manchmal braucht es gar keine endlose Liste an Zutaten oder mühsame Vorbereitung, sondern nur ein Stück gutes Fleisch sowie die richtige Würze. Diese findest du z.B. in unserem „Besser Grillen“ Set wo die wichtigsten Basics Rubs vereint sind. Wenn du dich nun für eine der Trockenmarinaden entschieden hast wird sie wie schon am Namen zu erkennen ohne jegliches beifügen von Ölen oder ähnlichem auf das Fleisch gegeben. Treu unserem Motto „Viel hilft Viel“ brauchst du hier nicht an den Gewürzen sparen! Reibe einfach beide Seiten so ein, dass sie komplett bedeckt sind und lass den Rub für 30-45min einziehen. Nach dem der Rub in das Fleisch eingezogen ist kann los gegrillt werden und es gilt nur noch nichts anbrennen zu lassen.

Tipp: Um das Fleisch wirklich gleichmäßig zu würzen kann man es zusammen mit dem Rub in einen Gefrierbeutel legen und einmal (leicht) durchschütteln und durchkneten.

Drumsticks – Hau auf den Putz

Etwas komplizierter doch mindestens genauso schmackhaft wird es bei unserem nächsten Leckerbissen!

Hierfür brauchst du:

  • Ca. 1 Kg Hähnchenkeulen
  • Eine Zitrone
  • 5 EL einer BBQ Sauce deiner Wahl
  • 5 EL Ahornsirup
  • 4 EL natives Olivenöl
  • 5 EL Big Butter

Der erste Schritt ist es den Grill gut vorzuheizen! Während das passiert, kannst du dann dein Hähnchen vorbereiten. Dafür reibst du die Schenkel mit Olivenöl ein und gib danach genau wie im vorherigen Punkt so viel Big Butter dazu, dass beide Seiten gut bedeckt sind. Die Keulen werden dann bei indirekter Hitze und 170 °C für ca. 30min gegart (Das Wenden hierbei nicht vergessen).

Für das Topping musst du ca. 4-5 EL Zitronensaft auspressen und diese dann mit deiner BBQ-Sauce und dem Ahornsirup in einer Tasse vermengen. Die Drumsticks werden nun kurz eingetaucht und daraufhin nochmal auf den Grill gelegt bis die Sauce etwas fester geworden ist.

Grillfackel - Der gewickelte Leckerbissen

Ein Must-Have für jedes Grillevent sind diese leckeren Fleischspieße!

Zum Zubereiten benötigst du:

Die Fleischscheiben werden nun mit dem mageren Teil zu erst um die Holzspieße gedreht so, dass eine Spirale entsteht. Jetzt brauchst du die Spieße nur noch mit Olivenöl bepinseln, würzen und ab auf den Grill damit. Ohne Probleme lassen sich die Spieße auch vegetarisch zubereiten. Unsere Empfehlung sind hierbei Champignons, Paprika oder auch Aubergine. Tendenziell gilt hier jedoch: Es geht alles was schmeckt.

Burger – Für jeden das Richtige

Vor allem wenn viele verschiedene Geschmäcker vertreten sind bieten sich Burger an, da ihn sich jeder so belegen kann wie er es mag. Stelle einfach einen Tisch mit Zutaten auf und sorge für die richtigen Patty!

Wir empfehlen dir hierfür:

  • 1 Kg Rindfleisch
  • 3 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 6 Burger-Brötchen
  • 2 Gewürzgurken
  • Salatherzen
  • Ketchup
  • Mayonnaise

Um deine Patties in Form zu bringen bietet sich unsere Burgerpresse an! Denn mithilfe dieser kriegst du Ruck-Zuck 4 gleich große Frikadellen gezaubert. Diese werden jetzt auf den Grill gelegt und je nach Vorlieben entweder: Medium rare, Medium oder Well done durchgebraten.

 

Wir wünschen dir gutes Gelingen und viel Spaß mit unseren Rezeptideen! Und wenn du noch auf der Suche nach Ergänzungen bist schau doch mal bei unseren Artikeln für gegrillten Lachs oder Fingerfood vorbei.