Ankerkraut Burgerpresse

Ein Muss für alle Burger-Liebhaber da draußen. So bekommst du dein Patty in Form!
34,90 €
Um diese Funktion zu nutzen,musst du dich als Kunde einloggen
Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: In 3 bis 4 Werktagen bei dir
Ankerkraut Burgerpresse
Kategorien
Du fragst dich: Wie forme ich den perfekten Patty? Wir antworten: Mit der neuen Burgerpresse von Ankerkraut presst du dir 4 Patties im Handumdrehen! Du fragst dich was die kann? Wir antworten: 4 große Patties à 170-250 G mit einem Durchmesser von 125 mm und einer Höhe von 14 - 18 mm pressen. Die Form besteht aus lebensmittelechtem Silikon, ist Temperaturbeständig, eignet sich für den Backofen, die Mikrowelle, die Gefriertruhe, die Spülmaschine und verspricht weniger Fleischverzug durch eine eingearbeitete Vertiefung in der Pattyform. Hungrig geworden? Dann hol sie dir nachhause!

Perfekt in Form gepresst

Beinahe nichts geht über gute, saftige Burger Patties vom Grill, dazu knusprige Buns, knackiges Gemüse und eine herzhafte Tunke! Doch wer kennt es nicht: Man knetet, rollt und formt die Hackbällchen zuvor ewig lange in der Küche, um flache runde Scheiben zu kredenzen. Doch entweder will das einfach nicht gelingen, oder die halbwegs flachen Patties verlieren beim Braten oder Grillen ihre mühevoll angefertigte Form wieder und formen sich du dicken Scheiben bis Kugeln um.

Was kann da helfen? Na klar, eine Burgerpresse! Die ist für echte Burger-Liebhaber ein Muss und nimmt auf jeden Fall jede Menge Mühe und Frust. Die Presse besteht aus zwei Silikonschichten, Deckel und Boden, in die vier Patties gleichzeitig hineinpassen. So kannst du gleich mehrere Hackscheiben auf einmal pressen – jede einzelne in perfekt runder Form, gleichmäßig hoch und nicht zu dick. Das wiederum macht dann auch die Zubereitung einfacher, da dein Fleisch an jeder Stelle gleich schnell durchgart. Außerdem hält das Hack durch den Pressvorgang gut zusammen und zerfällt beim Anheben oder Wenden nicht so leicht.


Die Burgerpresse im Test: Was kann sie?

Gut bis zu 250 Gramm Fleisch passen in die runden Fächer, die einen Durchmesser von 12,5 Zentimetern haben. Bei einer Höhe von 14 bis 18 mm bleiben deine Patties mit unter zwei Zentimeter Dicke schön dünn und saftig! Das Silikon der Burgerpresse ist selbstverständlich lebensmittelecht und äußerst temperaturbeständig. Dein Burgerfleisch kannst du damit sowohl im Backofen als auch in der Mikrowelle zubereiten, und eine anschließende Reinigung im Zeit sparenden Geschirrspüler ist auch kein Problem. Im Gegensatz zu Burgerpressen aus Edelstahl kannst du unsere flexibel bewegen, was zum Beispiel beim Herausnehmen/Herausdrücken der fertigen Hacktaler hilfreich sein kann. Auch zerkratzen kann so nichts! Mache den Test und lasse dich überzeugen, wie einfach die Zubereitung von makellosen, kreisrunden Burger Patties sein kann. Aber Achtung: Einmal mit einer Presse gearbeitet, möchte man nie wieder ohne!

Und es geht so schön einfach, eine große Anleitung können beziehungsweise brauchen wir dir gar nicht zu geben: Einfach das Fleisch in die runden Fächer füllen, den Deckel draufsetzen, kräftig andrücken (dabei die Kraft auf die gesamte Fläche gut verteilen, um jede Silikonkammer zu erwischen) und fertig! Tipp: Je kälter das verwendete Hackfleisch ist, desto besser lässt es sich im Anschluss an das in Form drücken herausnehmen. Sollte dies nicht reichen, kann die Silikonform ähnlich wie beim Backen auch zuvor etwas eingefettet werden.


Bock auf Burger?

Neben der Form und der Dicke des Burger Patties spielt natürlich auch die Wahl des richtigen Fleisches eine Rolle für das Auge und den Geschmack. Besonders beliebt ist wohl das rote Rinderhack. Es sollte nicht zu mager sein, damit es beim Grillen oder Brutzeln nicht zu trocken wird – ein gutes Burger Patty soll schließlich saftig sein! Doch wie immer gilt das Motto „Nimm was dir schmeckt!“ – du entscheidest, welches Fleisch zwischen Salat, Gurke und Tomate gebettet und mit Soße zugedeckt wird.

Mit Hilfe der Burgerpresse lassen sich auch gefüllte Fleischplatten herstellen: Nehme zunächst nur die Hälfte der Menge an Hack pro Kammer/Form und drücke sie Platt. Im besten Falle so, dass es an den Wänden der Form etwas höher ist als in der Mitte, so entsteht eine Art Kuhle. In diese kommt nun die Füllung, beispielsweise Gewürze wie unser Burger Spice, Kräuter oder Schafskäse. Dann kommt noch etwas Hack obendrauf, bis die Kammer gut gefüllt und der Inhalt bedeckt ist. So einfach waren gefüllte Patties wohl noch nie selber zu machen, oder?

Mit den knapp über 12 cm Durchmesser haben die Buletten aus der Presse die ideale Größe für handelsübliche Burger Buns und passen auch zu mehreren in eine Pfanne.